Nächs­ter VfL-Streich auf der Ost­alb?

Es geht nicht nur um die Ta­bel­len­spit­ze / Er­neut oh­ne Der­cho, Rie­mann und Kras­ni­qi

Bramscher Nachrichten - - SPORT REGIONAL - Von Ste­fan Al­ber­ti Fo­to: os­na­pix

Ring frei für den nächs­ten Streich der „VfL-Men­ta­li­täts­mons­ter“? Die Os­na­brü­cker müs­sen an die­sem Sams­tag (14 Uhr) beim VfR Aa­len an­tre­ten. Und da­bei geht es nicht nur um die Ver­tei­di­gung der Ta­bel­len­füh­rung in der 3. Fuß­ball-Li­ga …

Wel­ches VfL-Per­so­nal ist auf der Ost­alb da­bei? Ex­akt die Spie­ler, die am ver­gan­ge­nen Mon­tag im 18er-Ka­der ge­gen Uer­din­gen stan­den. Folg­lich al­so er­neut oh­ne Alex­an­der Der­cho, Alex­an­der Rie­mann und Ka­mer Kras­ni­qi. „Das sind na­tür­lich schwe­re Ent­schei­dun­gen“, sagt VfL-Trai­ner Da­ni­el Thiou­ne. Aber es ge­be halt auch kaum Grün­de, nach dem Uer­din­gen-Spiel gro­ße Ve­rän­de­run­gen vor­zu­neh­men.

Wie schätzt der VfL-Coach den Geg­ner ein? Dass die Aa­le­ner der­zeit mit 13 Punk­ten auf Platz 18 ran­gie­ren, ist für Thiou­ne kaum re­le­vant. „Der Geg­ner nimmt nicht die Po­si­ti­on ein, die man er­war­tet hat.“Das 4:1 der Aa­le­ner vor Wo­chen ge­gen Preu­ßen Müns­ter soll­te War­nung ge­nug sein.

Und was er­war­tet Thiou­nes Kol­le­ge? „Je­der Lauf hat ein­mal ein En­de, und je­de Se­rie reißt ir­gend­wann. Wir wer­den al­les da­für tun, dass die Se­rie des VfL an die­sem Sams­tag in der Ost­alb-Are­na rei­ßen wird“, sagt VfR-Trai­ner Ar­gi­ri­os Gi­an­ni­kis. Klar, die Aa­le­ner wol­len dem VfL die ers­te Aus­wärts­nie­der­la­ge der Sai­son zu­fü­gen. Ein Drei­er dürf­te auch dem Coach des VfR erst mal wie­der Luft ver­schaf­fen. Hin­ter den Ku­lis­sen soll es ru­mo­ren, die Aa­le­ner hol­ten aus den letz­ten vier Li­ga-Spie­len nur zwei Punk­te.

Was ver­rät die Sta­tis­tik? Dass der VfL erst ei­nen Sieg in Aa­len ein­fah­ren konn­te – und zwar am letz­ten Spiel­tag der Sai­son 2011/12. Die Os­na­brü­cker ge­wan­nen durch drei To­re von Eli­as Ka­chun­ga und ei­nen Tref­fer von Rou­wen Hen­nings deut­lich mit 4:0. Al­ler­dings ge­gen ei­nen Geg­ner, der schon als Auf­stei­ger in die 2. Bun­des­li­ga fest­stand

– und dem­ent­spre­chend in Fei­er­lau­ne war.

Gibt es sonst noch et­was? Ja. „Des­to er­folg­rei­cher, des­to mehr Frei­zeit“, lau­tet ein wei­te­res von Thiou­ne aus­ge­ge­be­nes Mot­to. Wei­te­re De­tails da­zu will er aber erst nach dem Spiel ver­ra­ten. An­sons­ten? Mach­ten die VfLPro­fis am Frei­tag­mit­tag auf dem mehr als 500 Ki­lo­me­ter lan­gen Weg nach Aa­len Zwi­schen­sta­ti­on beim 1. FC Schwein­furt 05, um dort das Ab­schluss­trai­ning zu ab­sol­vie­ren.

Und wie geht’s nun aus? Auch mehr als sechs Jah­re spä­ter ge­lingt dem VfL kein wei­te­rer Sieg auf der Ost­alb. Den­noch blei­ben die Os­na­brü­cker nach ei­nem 1:1 Spit­zen­rei­ter. Ob das den Spie­lern mehr Frei­zeit be­schert?

Sams­tag, 5. Mai 2012: Der VfL ge­winnt 4:0 beim be­reits fest­ste­hen­den Zweit­li­ga-Auf­stei­ger Aa­len – und lan­det auf Platz sie­ben. Auf un­se­rem Fo­to freu­en sich (von links) Ke­vin Kampl, Eli­as Ka­chun­ga, Rou­wen Hen­nings und Niels Han­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.