Die rich­ti­ge Tak­tik fürs Blind Date

Mit­tel­feld­du­ell der 3. Li­ga: Lot­te und Bi­bi zu Gast beim Cott­bus­ser Mas­ken­mann

Bramscher Nachrichten - - SPORT REGIONAL - Von Ben­ja­min Kraus

LOT­TE Klas­sen­fahrt zum Ex-Klub: Adam Straith, Mi­cha­el Schul­ze, Pa­ter­son Cha­to und Ju­les Rei­mer­ink wer­den heu­te wohl für die Sport­freun­de Lot­te beim FC Ener­gie Cott­bus (14 Uhr, WDR) in der 3. Fuß­ball-Li­ga auf­lau­fen. Mit Jos­hua Put­ze und Dan­ny Breit­fel­der ha­ben zwei wei­te­re Spie­ler aus dem Lot­te-Ka­der ei­ne Ener­gie- Ver­gan­gen­heit. Wie geht Lot­te die Par­tie an? Oh­ne den grip­pe­kran­ken Ja­ros­lav Lind­ner und oh­ne den gelb­ge­sperr­ten Ni­co Neid­hart – da­für aber mit Mat­thi­as Rahn nach ab­ge­ses­se­ner Sper­re. Weil Rahns Ver­tre­ter Lars Dietz sei­ne Sa­che aber ge­gen Aa­len (1:1) gut mach­te, denkt Lot­te-Trai­ner Nils Dru­be über die Op­ti­on nach, ei­ne Fün­fer­ket­te mit drei In­nen­ver­tei­di­gern (Rahn, Dietz, Straith) auf­zu­stel­len. „Dann müss­ten wir aber un­se­re er­folg­rei­che Ord­nung da­vor än­dern“, be­nennt Dru­be den Nach­teil der Ab­kehr vom 4-2-3-1. Si­cher ist nur, dass Je­ron Al-Haiza­meh auf der lin­ken Bahn für Neid­hart sys­tem­un­ab­hän­gig ei­ne Chan­ce er­hält. „Die hat er ver­dient. Er soll auch sei­ne Tor­ge­fahr ein­brin­gen“, so Dru­be.

Was ist in Cott­bus los? Nach zwei Sie­gen in Se­rie herrscht gu­te Lau­ne in den ört­li­chen Me­di­en. „Blind Date mit Bi­bi und Lot­te“ti­tel­te die „Lau­sit­zer Rund­schau“zur Par­tie an­ge­sichts der Tat­sa­che, dass Schieds­rich­te­rin Bi­bia­na St­ein­haus erst­mals im Sta­di­on der Freund­schaft pfeift und man über den „Geg­ner mit dem put­zi­gen Na­men“nur wis­se, dass „die 15000Ein­woh­ner-Stadt am be­rühm­ten Au­to­bahn­kreuz ir­gend­wo zwi­schen Bre­men, Han­no­ver, Bie­le­feld, Müns­ter und Mep­pen“liegt. So viel Un­be­kann­tem muss man mit Er­fah­rung be­geg­nen: „Ki­cker on­line“mach­te Füh­rungs­spie­ler Marc Stein gleich zum „133-Jäh­ri­gen“. Weil Stein beim 2:0 in Kai­sers­lau­tern ei­nen Na­sen­bein­bruch er­litt, soll der Ka­pi­tän heu­te „pas­send zum Blind Date mit Mas­ke“auf­lau­fen.

Was sagt Claus-Die­ter Wol­litz? „Lot­te kann sich ge­ra­de aus­wärts un­ter Druck gut be­frei­en“, er­klärt der Ener­gieTrai­ner, der jüngst mit Nach­ver­pflich­tun­gen von Fa­bi­an Holt­haus (Au­ßen­bahn, zu­vor Ros­tock) und Di­mitar Ran­gel­ov (35 Jah­re, zu­letzt Üm­ra­niye­spor/Tür­kei, schon in der Bun­des­li­ga Stür­mer in Cott­bus) sein Team auf­rüs­te­te.

Wer kann für Lot­te den Un­ter­schied ma­chen? Bleibt Dru­be beim 4-2-3-1, könn­te Mar­cus Pi­os­sek be­gin­nen, der nach lan­ger Ver­let­zungs­pau­se aber noch nicht bei 100 Pro­zent ist. Aus­zu­ge­hen ist so eher von Rei­mer­inks Ein­satz beim Ex-Klub. Über Ex-Trai­ner Mat­thi­as Maucksch sag­te der Hol­län­der jetzt: „Er dach­te, wir kön­nen Spie­le nur ge­win­nen, wenn wir viel lau­fen.“Un­ter Dru­be wer­de tak­ti­scher ge­ar­bei­tet, dar­über sei er wie al­le Kol­le­gen glück­lich. Um­so ge­spann­ter darf man sein auf die SFL-Tak­tik.

Wie geht es aus? Lot­te tak­tiert und läuft – ein 1:1.

Fo­to: ima­go/ Schü­ler

Im Jahr 2011 zu­sam­men in Cott­bus ak­tiv: Trai­ner Claus-Die­ter Wol­litz (oben) und Spie­ler Ju­les Rei­mer­ink.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.