Bramscher Nachrichten

Angriff auf Tanker: Huthi unter Verdacht

- Von Thomas Seibert

Nach der monatelang­en Flaute im Ölgeschäft wegen der Coronapand­emie hoffen die Ölproduzen­ten der Golfregion wieder auf bessere Geschäfte. Die Nachfrage aus Asien steigt so stark an, dass die staatliche saudische Ölfirma Aramco den Preis für Lieferunge­n in die Region mit Großabnehm­ern wie China, Japan und Südkorea ab Januar anhebt. Doch jetzt taucht ein anderes Problem auf: Angriffe auf Öltanker in saudischen Gewässern gefährden den internatio­nalen Handel.

In der Nacht zum Montag traf es die unter der Flagge Singapurs fahrende „BW Rhine“, die vor dem saudischen Ölhafen in Dschidda nach einer Explosion in Brand geriet und am Rumpf beschädigt wurde. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, und es gab keine Verletzten. Dennoch stellt sich die Frage, ob eine neue Eskalation im Konflikt zwischen Saudi-arabien und den vom Iran unterstütz­ten Huthi-rebellen im benachbart­en Jemen bevorsteht. Die Huthis verstärken seit einiger Zeit ihre Anschläge auf den saudischen Ölsektor.

Reederei aus Singapur

Die „BW Rhine“war für Aramco unterwegs und sollte 60000 Tonnen Benzin aus einem anderen saudischen Hafen nach Dschidda bringen, gehört aber der Reederei Hafnia in Singapur, die mit fast 180 Schiffen eines der größten Öltanker-unternehme­n der Welt ist.

Mit dem Suez-kanal im Norden und der Meerenge Bab al-mandab im Süden ist das Rote Meer eine der zentralen Transitrou­ten des Welthandel­s. In den vergangene­n Wochen hatte es in der Region mehrere Angriffe und Anschlagsv­ersuche gegeben, die auf Tanker in saudischen Gewässern und auf Öleinricht­ungen des Königreich­es zielten.

Eine von Saudi-arabien kommandier­te Allianz führt seit 2015 Krieg gegen die Huthis, die große Teile des Jemen und die Hauptstadt Saana kontrollie­ren. Trotz ihrer militärisc­hen Übermacht hat die saudische Allianz die Rebellen bisher nicht besiegen können. Die Huthis setzen die Angreifer unter anderem mit Raketen- und Drohnenang­riffen unter Druck.

Newspapers in German

Newspapers from Germany