End­sta­ti­on Schles­wig-Hol­stein

Ge­richt prüft mög­li­che Aus­lie­fe­rung des Se­pa­ra­tis­ten­füh­rers Pu­ig­de­mont

Brettener Nachrichten - - ZEITGESCHEHEN - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter An­dré Klohn

Ne­u­müns­ter. Die Kun­de des pro­mi­nen­ten Zu­gangs macht am Sonn­tag­nach­mit­tag schnell die Run­de in der Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt Ne­u­müns­ter. „Free, free Pu­ig­de­mont“hallt es aus den Zel­len der Ge­fan­ge­nen bis vor die To­re. We­nig spä­ter ist es dann so­weit. In ei­nem schwar­zen Klein­trans­por­ter mit ab­ge­dun­kel­ten Schei­ben brin­gen Be­am­te den Se­pa­ra­tis­ten­füh­rer Carles Pu­ig­de­mont in das Ge­fäng­nis in Schles­wig-Hol­stein.

Hier en­det vor­erst die Rei­se des ehe­ma­li­gen ka­ta­la­ni­schen Re­gio­nal­prä­si­den­ten, den die spa­ni­sche Zen­tral­re­gie­rung En­de Ok­to­ber nach dem Un­ab­hän­gig­keits­re­fe­ren­dum und dem Be­schluss zur Ab­spal­tung Ka­ta­lo­ni­ens ab­ge­setzt hat­te. Un­mit­tel­bar da­nach hat­te sich Pu­ig­de­mont nach Brüs­sel ab­ge­setzt. Spa­ni­en be­an­trag­te zwar ei­nen eu­ro­päi­schen Haft­be­fehl, zog die­sen aber An­fang De­zem­ber über­ra­schend zu­rück. In Bel­gi­en und an­de­ren Län­dern konn­te Pu­ig­de­mont sich seit­her frei be­we­gen.

Am Frei­tag je­doch er­öff­ne­te der Obers­te Ge­richts­hof Spa­ni­ens ein Straf­ver­fah­ren ge­gen ihn und an­de­re Re­gio­nal­po­li­ti­ker. Ge­gen den frü­he­ren Re­gio­nal­prä­si­den­ten und wei­te­re sechs Se­pa­ra­tis­ten, die sich ins Aus­land ab­ge­setzt hat­ten, wur­den neue Haft­be­feh­le er­las­sen. Pu­ig­de­mont hielt sich zu die­sem Zeit­punkt in Finn­land auf, am Frei­tag hielt er ei­ne Re­de an der Uni­ver­si­tät Hel­sin­ki. Da­nach woll­te er über Dä­ne­mark und Deutsch­land nach Bel­gi­en zu­rück­keh­ren. Finn­land hat­te sich auf spa­ni­schen An­trag be­reit er­klärt, Pu­ig­de­mont zu ver­haf­ten, doch kam die Ent­schei­dung of­fen­bar zu spät.

Am Sonn­tag um 11.19 Uhr er­wischt es den 55-Jäh­ri­gen dann in Deutsch­land. Ein­satz­kräf­te der Au­to­bahn­po­li­zei neh­men Pu­ig­de­mont in der Nä­he der Aus­fahrt Schles­wig-Schu­by der Au­to­bahn 7 an ei­ner Rast­stät­te fest, brin­gen ihn zu­nächst in ei­ne Po­li­zei­dienst­stel­le, spä­ter geht es dann nach Ne­u­müns­ter.

Nach An­ga­ben der Ge­ne­ral­staats­an­walt­schaft Schles­wig-Hol­stein muss an die­sem Mon­tag zu­nächst das zu­stän­di­ge Amts­ge­richt über den Er­lass ei­ner Fest­hal­te­an­ord­nung ent­schei­den. Über die Fra­ge, ob Pu­ig­de­mont in Aus­lie­fe­rungs­haft zu neh­men sei, ha­be das Ober­lan­des­ge­richt in Schles­wig zu ent­schei­den, er­klärt Vi­ze-Ge­ne­ral­staats­an­walt Ralph Döp­per. Das OLG prü­fe, ob ei­ne Über­ga­be Pu­ig­de­monts an die spa­ni­schen Be­hör­den recht­lich zu­läs­sig sei. Soll­ten recht­li­che Hin­der­nis­se dem nicht im We­ge ste­hen, hat die Ge­ne­ral­staats­an­walt­schaft das letz­te Wort.

Die deut­schen Be­hör­den sol­len vor dem Zu­griff ei­nen Tipp be­kom­men ha­ben. „Wir hat­ten nur die Er­kennt­nis­se, dass er sich in Deutsch­land auf­hal­ten soll be­zie­hungs­wei­se ein­reist“, sagt Vi­ze-Ge­ne­ral­staats­an­walt Döp­per da­zu. Nach „Fo­cus“-In­for­ma­tio­nen soll der spa­ni­sche Nach­rich­ten­dienst Pu­ig­de­mont die gan­ze Zeit im Vi­sier ge­habt ha­ben. Als er sich in Rich­tung Deutsch­land auf­mach­te, sol­len die Spa­nier das Bun­des­kri­mi­nal­amt in­for­miert ha­ben. Der spa­ni­sche Ra­dio­sen­der Ca­de­na Ser be­rich­te­te, maß­geb­lich für Deutsch­land als Fest­nah­me­ort sei un­ter an­de­rem Pa­ra­graf 82 des Straf­ge­setz­bu­ches zum „Hoch­ver­rat ge­gen ein Land“, der dem Vor­wurf der Re­bel­li­on in Spa­ni­en ähn­lich sei.

Jus­tiz­mi­nis­te­rin Ka­ta­ri­na Bar­ley äu­ßer­te sich am Abend nur knapp in der ARD: Die „ers­ten Schrit­te“sei­en „rein ju­ris­ti­sche“, sag­te die SPD-Po­li­ti­ke­rin. „Sie wer­den Ver­ständ­nis da­für ha­ben, dass ich jetzt von po­li­ti­scher Sei­te nicht in die­ses recht­li­che Ver­fah­ren ein­grei­fen möch­te. Auch nicht durch vor­ei­li­ge Äu­ße­run­gen.“In Bar­ce­lo­na pro­tes­tier­ten zu die­sem Zeit­punkt be­reits Tau­sen­de Men­schen ge­gen die Fest­nah­me. Auf Trans­pa­ren­ten hieß es: „Be­freit un­se­ren Prä­si­den­ten. Seid nicht Mit­hel­fer!“

Aus den Zel­len hallt es: „Free, free Pu­ig­de­mont“

Fo­to: dpa

DE­MONS­TRAN­TEN IN BAR­CE­LO­NA ver­lan­gen die Frei­las­sung von Carles Pu­ig­de­mont und die Un­ab­hän­gig­keit Ka­ta­lo­ni­ens.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.