Pu­tin will Rüs­tungs­aus­ga­ben kür­zen

Zu­rück­hal­ten­de Re­ak­tio­nen aus dem Wes­ten auf sei­ne Wahl

Buchloer Zeitung - - Vorderseite -

Mos­kau/Ber­lin Nach sei­nem kla­ren Wahl­sieg hat der rus­si­sche Prä­si­dent Wla­di­mir Pu­tin ei­ne Kür­zung der Mi­li­tär­aus­ga­ben an­ge­kün­digt. Er wol­le kei­nen „Rüs­tungs­wett­lauf“, sag­te er, son­dern mit an­de­ren Län­dern zu­sam­men­ar­bei­ten. An­fang März hat­te er noch in sei­ner Re­de zur La­ge der Na­ti­on ei­ne Rei­he neu­er Waf­fen­sys­te­me vor­ge­stellt, dar­un­ter ei­ne an­geb­lich be­reits er­folg­reich ge­tes­te­te Hy­per­schall-Ra­ke­te.

Wie die rus­si­sche Wahl­kom­mis­si- on mit­teil­te, kam Kreml­chef Pu­tin auf ei­ne kla­re Mehr­heit von 76,7 Pro­zent (2012: 63,6 Pro­zent) der Stim­men bei ei­ner Wahl­be­tei­li­gung von 67,4 Pro­zent (65). In­ter­na­tio­na­le Be­ob­ach­ter war­fen Russ­land ei­nen Man­gel an po­li­ti­schem Wett­be­werb so­wie Ma­ni­pu­la­ti­on durch Mehr­fachab­stim­mung vor.

Als ei­ner der Ers­ten gra­tu­lier­te Chi­nas Prä­si­dent Xi Jin­ping sei­nem rus­si­schen Kol­le­gen. West­li­che Po­li­ti­ker ver­ban­den ih­re Glück­wün- sche mit kri­ti­schen Tö­nen. Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) rief Pu­tin da­zu auf, „den Dia­log un­ter­ein­an­der wei­ter­zu­füh­ren und die Be­zie­hun­gen zwi­schen un­se­ren Staa­ten zu för­dern“. (dpa, afp)

»Po­li­tik Ana­ly­se der Wahl von In­na Hart­wich und In­ter­view mit OSZEWahl­be­ob­ach­ter Micha­el Link. »Wirt­schaft In­ter­view mit ei­nem Ost­han­dels­ex­per­ten zu den Aus­wir­kun­gen der Russ­land-Sank­tio­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.