Pan­to­mi­me-Po­li­tik

Buchloer Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zu „Der Kampf ge­gen die Kin­der­ar­mut“(Po­li­tik) vom 10. Ja­nu­ar:

Was sol­len die Ad­jek­ti­ve „gut“und „stark“in ei­ner Ge­set­zes­über­schrift (Gu­te-Ki­ta-Ge­setz und Star­ke-Fa­mi­li­en-Ge­setz)? Be­dient sich die Po­li­tik jetzt der Tricks der Wasch­mit­tel­wer­bung? Ich muss da­bei im­mer an „Gu­te-Nacht-Geschichten“den­ken. Es soll­te doch der sonst so gern zi­tier­te „mün­di­ge Bür­ger“be­ur­tei­len, ob ein Ge­setz gut oder stark ist! Be­kom­men wir dann als Nächs­tes vi­el­leicht ein „Ge­sun­des-Ab­gas-Ge­setz“?

Es passt aber zur der­zei­ti­gen Po­li­tik, über die ich in letz­ter Zeit öf­ters ge­le­sen ha­be, es sei ei­ne Pan­to­mi­me-Po­li­tik (= so tun als ob). Hans Rochau, Augs­burg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.