DIEBL AUMACHER

Business Traveller (Germany) - - Magazin -

IM FE­BRU­AR HAT DIE LUFT­HAN­SA IH­REN NEU­EN MARKENAUFTRITT VOR­GE­STELLT. In ele­gan­tem Dun­kel­blau und oh­ne das be­rühm­te „Spie­ge­lei“, al­so den gel­ben Kreis mit dem Kra­nich, sol­len die Ma­schi­nen künf­tig ab­he­ben. Die Air­line ha­be sich ver­än­dert, sei mo­der­ner und er­folg­rei­cher denn je – das sol­le auch durch ein neu­es Design äu­ßer­lich sicht­bar wer­den“, kom­men­tier­te Luft­han­sa-Boss Cars­ten Sp­ohr den neu­en Look. Doch im Pra­xis­test hat sich die Fir­men­far­be, die ei­gens für die Flug­ge­sell­schaft ent­wi­ckelt wur­de, be­reits nach we­ni­gen Wo­chen dis­qua­li­fi­ziert. Wie die Luft­han­sa mit­teil­te, muss die La­ckie­rung über­ar­bei­tet wer­den. Nach Lan­dun­gen in Hong­kong oder New York ste­he fest, dass der blaue Lack teils we­sent­lich dunk­ler wir­ke als ge­wünscht – ins­be­son­de­re bei wid­ri­gen Wet­ter­be­din­gun­gen. Glück im Un­glück: Bis da­to sind au­ßer der Bo­eing 747-8 und dem Air­bus A321 kei­ne Jets um­ge­spritzt wor­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.