TEU­RE TIPPFEHLER

Business Traveller (Germany) - - Recht & Steuern - Hans-Wer­ner Ro­dri­an

Ka­lus statt Klaus: Wer on­line bucht, der kann sich beim Na­men­schrei­ben schon mal ver­tip­pen. Der „Na­me Chan­ge“kann aber teu­er wer­den.

Luft­han­sa än­dert grö­ße­re Schreib­feh­ler in den ers­ten 24 St­un­den kos­ten­los, da­nach nur noch höchs­tens zwei Buch­sta­ben oder ver­tausch­te Vor­und Nach­na­men. Bei grö­ße­ren Ab­wei­chun­gen müs­sen Flü­ge stor­niert und neu ge­bucht wer­den.

Emi­ra­tes er­laubt in­ner­halb von 72 St­un­den nach Ti­cket­aus­stel­lung ei­ne kos­ten­freie Na­mens­kor­rek­tur. Da­nach fällt ei­ne Ge­bühr von 50 US-Dol­lar an. Eti­had ver­langt pau­schal 100 US-Dol­lar für die Kor­rek­tur, „falls Sie ei­nen Feh­ler ma­chen oder sich Ihr Na­me aus per­sön­li­chen Grün­den ge­än­dert hat“.

Bei Air Fran­ce heißt es la­ko­nisch: „Der Na­me auf Ih­rem Ti­cket kann nicht ge­än­dert wer­den. Wenn er ei­nen Tippfehler ent­hält oder wenn Sie Ih­ren Na­men ge­än­dert ha­ben, dann wen­den Sie sich te­le­fo­nisch an Ih­re Ver­kaufs­stel­le oder an die Ver­kaufs­ab­tei­lung.“

Ibe­ria ver­bes­sert bis zu zwei Buch­sta­ben kos­ten­los, dar­über hin­aus wer­den 30 Eu­ro fäl­lig.

KLM hat zwei Gra­tis-Va­ri­an­ten: Die Pas­sa­gie­re kön­nen die Än­de­run­gen auf der Web­sei­te sel­ber vor­neh­men oder über die so­zia­len Me­di­en das Ser­vice­cen­ter kon­tak­tie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.