Hua­wei P20 Pro: Mo­der­nes Smart­pho­ne

Mo­der­ne Smart­pho­nes sind der Grund, war­um güns­ti­ge Kom­pakt­ka­me­ras es so schwer ha­ben. Das Hua­wei P20 Pro macht da kei­ne Aus­nah­me. War­um, klä­ren wir in die­sem Test­be­richt.

CanonFoto - - Inhalt -

Drei Ka­me­ras mit rie­si­gem Funk­ti­ons­um­fang. Da­bei ist das rück­sei­ti­ge Ka­me­ra­mo­dul des Hua­wei P20 Pro in Ko­ope­ra­ti­on mit Lei­ca ent­stan­den. Wie kann das sein? Im­mer­hin hat sich das tra­di­ti­ons­rei­che Ka­me­ra­werk mit Sitz in Wetz­lar doch die „Re­duk­ti­on auf das We­sent­li­che“zur Mar­ke ge­macht. Auf den ers­ten Blick scheint die Zu­sam­men­ar­beit nicht wirk­lich zu­sam­men­zu­pas­sen.

Das än­dert al­ler­dings nichts dar­an, dass das P20 Pro ein Tops­mart­pho­ne mit her­vor­ra­gen­der Fo­to­funk­ti­on ist. Da­von konn­ten wir uns nach der of­fi­zi­el­len Vor­stel­lung in Pa­ris bei ei­nem Fo­to­work­shop mit Pro­fi­fo­to­graf Ro­bert Gri­schek über­zeu­gen. Ge­mein­sam ha­ben wir bei ei­nem Spa­zier­gang durch die Pa­ri­ser In­nen­stadt die Stär­ken und Schwä­chen des Ge­räts aus­ge­macht. Be­gin­nen wir mit den Stär­ken: Die ma­nu­el­len Ein­stell­mög­lich­kei­ten sind viel­fäl­tig. Pa­ra­me­ter wie Blen­de, ISO und Be­lich­tungs­zeit las­sen sich auf Wunsch wie beim Vor­gän­ger in­di­vi­du­ell steu­ern. Hin­zu­kom­men die drei an­ge­spro­che­nen Ka­me­ra­sys­te­me: Mit ei­ner 40-Me­ga­pi­xel-Ka­me­ra las­sen sich hoch­auf­lö­sen­de Auf­nah­men er­stel­len. Al­ter- na­tiv ste­hen ei­ne 8-Me­ga­pi­xel-Ka­me­ra mit drei­fach op­ti­schem Zoom so­wie ei­ne 20-Me­ga­pi­xel-Schwarz­weiß­ka­me­ra zur Ver­fü­gung. Die Fo­tos wir­ken auf dem 6,1 Zoll gro­ßen Smart­pho­ne­dis­play de­tail­reich und scharf. Wie beim Hua­wei P10 aus dem letz­ten Jahr spielt auch beim neu­en P20 Pro künst­li­che In­tel­li­genz ei­ne gro­ße Rol­le. Das 180 Gramm leich­te Smart­pho­ne er­kennt au­to­ma­tisch ver­schie­dens­te Mo­ti­ve und passt die Ein­stel­lun­gen auf Wunsch dar­auf ge­nau an.

Be­steht da über­haupt Raum für Ma­kel? In Be­zug auf das Ka­me­ra­mo­dul des neu­en Hua­wei P20 Pro nicht wirk­lich. Die Leis­tung ist für ein Smart­pho­ne fort­schritt­lich. Al­ler­dings er­setzt das P20 Pro noch ge­wiss kei­ne pro­fes­sio­nel­len spie­gel­lo­sen oder DSLR-Ka­me­ras. Güns­ti­ge Kom­pak­te hin­ge­gen schon. Preis­lich sind für das Smart­pho­ne-Flagg­schiff 719 Eu­ro fäl­lig. Viel Geld für viel Leis­tung. Her­aus­ra­gen­de Fo­to­funk­ti­on Teu­er, wenn auch ge­recht­fer­tigt

Preis: 719 €, www.hua­wei.com

FOTOGRAFENSPIELWIESEDas Hua­wei P20 Pro bie­tet für ein Smart­pho­ne sehr vie­le Ein­stell­mög­lich­kei­ten. Lang­zeit­be­lich­tung aus der Hand: Das Hua­wei P20 Pro nimmt hier­für meh­re­reFo­tos auf und fügt die­se zu­sam­men.

Kna­ckig & scharf: Mit vie­len De­tails und kla­ren Li­ni­en be­geis­tern die Pra­xis­fo­tos, die wir mit dem Hua­wei P20 Pro ge­macht ha­ben.

Fa­shion-Fo­to­gra­fie in der Pa­ri­ser U-Bahn: Im Work­shop mit Ro­bert Gri­schek zeig­te dasHua­wei auch, dass es Por­trät­fo­tos kann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.