Mein Tag im Knast!

Chemnitzer Morgenpost - - FRONT PAGE -

DRES­DEN - Um sei­nem schwer­kran­ken Va­ter zu hel­fen, park­te Ralf Hant­ke (50) auf dem Geh­weg, kas­sier­te ein Kn­öll­chen. Das will der Ban­ne­wit­zer nicht be­zah­len, wan­der­te da­für jetzt so­gar in die JVA Dres­den ein. Häft­lin­ge und Wär­ter kann­ten sei­nen Fall aus der Mor­gen­post, er­war­te­ten ihn be­reits ...

Um kei­nen Ur­laubs­tag zu op­fern, fuhr der Ser­vice­tech­ni­ker di­rekt nach der Ar­beit am Frei­tag­nach­mit­tag mit ge­pack­ter Ta­sche zum Ham­mer­weg. „Die Wär­ter hat­ten sich schon aus­ge­tauscht, ob ich wohl bei ih­nen lan­den wür­de“, be­rich­tet Ralf. „Mei­ne Zahn­bürs­te durf­te ich mit rein neh­men, die Zahn­creme wur­de ein­kas­siert. We­gen der kur­zen Haft­zeit be­kam ich kei­ne Ge­fäng­nis­klei­dung, nur ei­nen Pro­vi­ant­beu­tel.“

Nach ei­nem Al­ko­hol- und Dro­gen­test wur­de Ralf in den Trakt für Kna­ckis mit kur­zen Stra­fen ge­führt, in ei­ne Zel­le mit drei Bet­ten und Toi­let­ten-Be­reich ge­steckt. „Ein Häft­ling war schon drin, er­klär­te mir den Ta­ges­ab­lauf. Frei­tag war aber nichts mehr groß los.“Zum Abend­brot aß Ralf ein paar Schei­ben Brot auf der Zel­le. „Ich ging bei­zei­ten ins Bett. Das ver­git­ter­te Fens­ter war mit Bett­la­ken ab­ge­dun­kelt, da­mit die La­ter­ne nicht so blen­det. Ge­nervt ha­ben zwei Ara­ber aus ver­schie­de­nen Zel­len, die sich sehr laut­stark un­ter­hiel­ten.“

Sams­tag­mor­gen ging‘s nach Zäh­ne­put­zen und Früh­stück (Mar­me­la­den­brot) raus zum Hof­gang. „Ein Häft­ling sprach mich an, sag­te mir, dass er mei­ne Ak­ti­on gut fin­det.“Da­nach konn­te Ralf noch du­schen, nach dem Mit­tag (Kar­tof­fel­puf­fer mit Ap­fel­mus) stand schon der Ab­schied an. „Ein Wär­ter mein­te noch, dass wir uns wohl bald wie­der­se­hen wer­den“, sagt Ralf. „Die 20 Eu­ro fürs Kn­öll­chen sind ja wei­ter fäl­lig. Ich will zwar nicht noch mal ins Ge­fäng­nis, aber be­zah­len wer­de ich für so ei­ne Un­ge­rech­tig­keit nicht.“tyx

24 St­un­den ver­brach­te Hant­ke hin­ter Schloss und Rie­gel, weil er ein 20-Eu­ro-Kn­öll­chen nicht be­zah­len will. Ralf Hant­ke (50) zu­rück in Frei­heit! Der Ban­ne­wit­zer freut sich nach über­stan­de­ner Haft in der JVA Dres­den. In so ei­ner Zel­le mit drei Bet­ten,...

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.