In sei­nem Na­men wird nun kran­ken Kin­dern ge­hol­fen

Das Ver­mächt­nis des ver­stor­be­nen Lu­kas

Chemnitzer Morgenpost - - CHEMNITZ -

CHEM­NITZ - Sie hel­fen, wo sie am drin­gends­ten ge­braucht wer­den: Die Eh­ren­amt­li­chen des Chem­nit­zer Ver­eins „Lu­kas’ Stern“er­fül­len krebs­kran­ken Kin­dern Her­zens­wün­sche.

„Der klei­ne Lu­kas und sein Schick­sal wa­ren der Start­schuss für den Ver­ein“, sagt Daniela Lie­ber­wirth (42). „Wir schenk­ten ihm ei­ne Fahrt im Feu­er­wehr­au­to.“Un­be­schwer­te St­un­den für Lu­kas, der den Kampf ge­gen den Krebs am En­de lei­der ver­lor (MOPO be­rich­te­te). Er wur­de aber Na­mens­ge­ber für den Ver­ein.

„Um­so wich­ti­ger ist un­se­re Ar­beit“, sagt Lie­ber­wirth. „Nicht nur die Kin­der lei­den un­ter der Krank­heit, auch ih­re Fa­mi­li­en.“Ob ein Kurz­ur­laub an der Ost­see für al­le oder die Or­ga­ni­sa­ti­on des Schul­an­fangs für das Ge­schwis­ter­kind, vie­les konn­te der Ver­ein dank Spen­den be­reits mög­lich ma­chen.

„Ak­tu­ell stat­ten wir das Zim­mer der klei­nen Le­na aus, die ja lei­der auch an Krebs er­krankt ist.“Auch Ja­den (7) aus Frei­tal konn­te sich be­reits freu­en. „Für ihn und sei­ne drei Ge­schwis­ter ha­ben wir Weih­nach­ten die Ge­schen­ke ge­spon­sert.“

Je­der ge­spen­de­te Eu­ro wird in Hil­fe für die Kin­der ge­steckt. „Das ist nur mög­lich, weil wir so tol­le Un­ter­stüt­zer ha­ben“, sagt Lie­ber­wirth. Sie hofft, in Zu­kunft noch mehr Kin­dern hel­fen zu kön­nen. „Ein biss­chen Glück im oft trost­lo­sen Kli­nik­all­tag ha­ben die Kids ver­dient.“cast

Daniela Lie­ber­wirth (42) vom Ver­ein „Lu­kas’ Stern“und Mit­strei­ter bau­en ge­ra­de das Zim­mer der krebs­kran­ken Le­na (8) aus. Der klei­ne Lu­kas war Na­mens­ge­ber für den Ver­ein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.