Pink La­dy baut sich ei­nen US-Flit­zer auf

Chemnitzer Morgenpost - - SACHSEN -

Ich mag es auf­fäl­lig“, gibt Su­san­ne Her­b­rig (33) aus Dresden zu. Das er­klärt auch, war­um ihr neu­er Flit­zer, ein Ford Mustang, aus­ge­rech­net in Pink la­ckiert wer­den soll. Ge­nau­er ge­sagt: „play­mate pink“.

In den 60ern be­kam ein Play­mate des Jah­res ei­nen Ford Mustang in ge­nau die­ser knal­li­gen Far­be ge­schenkt. AmiSchlit­ten-Fan Her­b­rig stieß im Netz auf ein Bild des Wa­gens. Ihr war so­fort klar: „Ich will ei­nen pin­ken Mustang!“

Al­so er­stei­ger­te sie kur­zer­hand ei­nen Mustang (Bau­jahr: 1967) auf eBay. Oder zu­min­dest Frag­men­te da­von. Was vor ei­nem Jahr aus den USA bei ihr ein­tru­del­te, war ein „trau­ri­ger Hau­fen“, so die ge­bür­ti­ge Ra­de­beu­le­rin. Bis sie sich das ers­te Mal hin­ter das Steu­er des 400 PS star­ken Ca­bri­os set­zen kann, muss al­so noch ein we­nig ge­schraubt wer­den. Mehr als die Grund­ka­ros­se des Au­tos ist noch nicht zu er­ken­nen.

Das nö­ti­ge Know-how, um das Mam­mut-Pro­jekt zu stem­men, ist auf je­den Fall vor­han­den. Die 33-Jäh­ri­ge ist näm­lich Che­fin der Al­ten­ber­ger Werk­statt „V8 Werk“. Dort ist man dar­auf spe­zia­li­siert, ame­ri­ka­ni­sche Klas­si­ker auf Vor­der­mann zu brin­gen und an­schlie­ßend zu ver­kau­fen oder zu ver­mie­ten.

Vier Mecha­ni­ker und zwei Ka­ros­se­rie­bau­er rich­ten in dem 8000-See­lenÖrt­chen Mus­cle Cars für Kun­den aus al­ler Welt her. Von Al­ten­berg bis Aser­bai­dschan, von wo aus kürz­lich je­mand den Kult-Mustang „Elea­nor“(be­kannt aus dem Film „Nur noch 60 Se­kun­den“) be­stellt hat.

An­fang nächs­ten Jah­res soll der ro­sa­ro­te Bo­li­de (Ge­samt­kos­ten: 120 000 Eu­ro) fer­tig wer­den. Su­san­ne Her­b­rig freut sich schon auf die ers­te Spritz­tour und plant ei­ne Teil­nah­me an der Ca­brio Ral­lye 2019.

War­tet dar­auf, ih­ren pin­ken Mustang po­lie­ren zu kön­nen: Su­san­ne Her­b­rig (33).

So soll er mal aus­se­hen, wenn er fer­tig ist! Su­san­ne Her­b­rig hat die Vor­la­ge für ih­ren neu­en fahr­ba­ren Un­ter­satz auf dem Smart­pho­ne.

Die Che­fin schaut zu und prüft, ob Ka­ros­se­rie­bau­er Fe­lix Scho­mer (20, l.) und Tho­mas Haus­wald (35, r.) auch al­les rich­tig ma­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.