To­des­mut­ter hin­ter Git­ter

Chemnitzer Morgenpost - - FRONT PAGE -

ZWI­CKAU - Das Land­ge­richt Zwi­ckau hat ein mil­des Ur­teil ge­fällt: An­ja G. (33) muss für drei Jah­re hin­ter Git­ter, mög­lich wä­ren bis zu zehn Jah­re ge­we­sen.

Die Er­zie­he­rin hat­te im Som­mer 2016 ihr Neu­ge­bo­re­nes auf ei­nem Feld ver­steckt - das Ur­teil lau­tet auf Tot­schlag. Der trau­ri­ge Fund bei Wil­kauHaß­lau hat­te ei­ne gan­ze Re­gi­on be­wegt. Nach der Ob­duk­ti­on stand fest: Der klei­ne Jun­ge war le­bend ge­bo­ren wor­den. Nach Aus­sa­ge der Mut­ter, die Wo­chen spä­ter er­mit­telt wur­de, starb das Neu­ge­bo­re­ne im Au­to auf dem Weg zur Ba­by­klap­pe nach Aue.

An­walt Michael Win­disch hat­te auf Frei­spruch plä­diert, die Staats­an­walt­schaft da­ge­gen fünf­ein­halb Jah­re Haft ge­for­dert. Un­ter­des­sen wird wei­ter ge­gen die drei­fa­che Mut­ter An­ja G. er­mit­telt - sie steht im Ver­dacht, ein wei­te­res Neu­ge­bo­re­nes ge­tö­tet zu ha­ben (MOPO be­rich­te­te). rl

An­ja G. (33) muss für drei Jah­re in den Knast.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.