So we­nig Ar­beits­lo­se wie noch nie seit der Wen­de

Chemnitzer Morgenpost - - SACHSEN -

CHEM­NITZ - Sach­sen hat so we­ni­ge Ar­beits­lo­se wie nie seit der Wie­der­ver­ei­ni­gung. Wie die Ar­beits­agen­tur ges­tern be­kannt gab, sank die Quo­te im Mai erst­mals un­ter sechs Pro­zent. Da­nach wa­ren im Frei­staat 126 000 Män­ner und Frau­en oh­ne fes­te An­stel­lung. Dies ent­spricht ei­ner Quo­te von 5,9 Pro­zent. „Ich war­ne je­doch vor zu gro­ßer Eu­pho­rie“, sag­te Sach­sens Agen­tur­chef Klaus-Pe­ter Han­sen. Die vie­len Her­aus­for­de­run­gen am Ar­beits­markt blie­ben. An­ge­bot und Nach­fra­ge bei den Ar­beits­kräf­ten pass­ten im­mer we­ni­ger zu­sam­men. Bei im­mer mehr Men­schen, die der­zeit oh­ne Job sind, wer­de es schwie­ri­ger, die­se in Ar­beit zu brin­gen.

Nicht nur auf dem Bau brummt’s. Sach­sen hat so we­nig Ar­beits­lo­se wie noch nie seit der Wie­der­ver­ei­ni­gung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.