Tier­park macht mor­gen wie­der auf

Chemnitzer Morgenpost - - CHEMNITZ & UMGEBUNG -

HIRSCHFELD - Drei Wo­chen nach­dem Wir­bel­sturm „Fa­bi­en­ne“den Tier­park Hirschfeld schwer zu­ge­setzt hat, kön­nen Be­su­cher jetzt au­f­at­men: Der Park öff­net mor­gen wie­der sei­ne Pfor­ten, nach­dem zahl­rei­che Frei­wil­li­ge nach Hirschfeld ka­men, um zu hel­fen. Trotz­dem gibt es noch ei­ne Men­ge Ar­beit: Vier Bäu­me müs­sen ge­fällt und ei­ni­ge lo­se Äs­te ein­ge­sam­melt wer­den. Das al­les soll je­doch bis zum Sams­tag er­le­digt wer­den.

Ganz be­son­ders kann sich der Tier­park auch über die zahl­rei­chen Geld­spen­den freu­en. 67 000 Eu­ro sind nach ei­nem Spen­den­auf­ruf und ei­nem Be­ne­fiz­kon­zert auf dem Kon­to des För­der­krei­ses ein­ge­gan­gen. ISM

Zahl­rei­che Hel­fer be­sei­tig­ten im Tier­park Hirschfeld die Sturm­schä­den. Am Sams­tag sind Be­su­cher wie­der will­kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.