Mann plan­te Selbst­mord­an­schlag am US-Wahl­tag

Chemnitzer Morgenpost - - POLITIK/WELT -

- Die US-Po­li­zei hat ei­nen Mann fest­ge­nom­men, der sich of­fen­bar am Tag der Kon­gress­wah­len (6. No­vem­ber) in der Haupt­stadt Wa­shing­ton in die Luft spren­gen woll­te. Mit sei­nem Selbst­mord­an­schlag ha­be er Auf­merk­sam­keit auf sei­ne po­li­ti­schen Über­zeu­gun­gen len­ken wol­len, ge­stand der 56-Jäh­ri­ge bei sei­ner Fest­nah­me.

Er­mitt­ler hat­ten zu­vor in sei­nem Haus im US-Staat New York ei­nen 90 Ki­lo­gramm schwe­ren Spreng­satz ge­fun­den. Er ha­be den Spreng­stoff im In­ter­net be­stellt und in sei­nem Kel­ler an der Bom­be ge­ar­bei­tet, sag­te der Mann wei­ter aus. Die Po­li­zei hat­te ihn bei ei­ner Ver­kehrs­kon­trol­le ge­stoppt, nach­dem er zu­vor ei­nen Jour­na­lis­ten über sei­ne Plä­ne in­for­miert hat­te, hieß es wei­ter.

Ge­richts­do­ku­men­ten zu­fol­ge ist der Mann ein Ver­fech­ter der De­m­ar­chie, ei­ner de­mo­kra­ti­schen Herr­schafts­form, in der po­li­ti­sche Äm­ter durch ei­ne Art Los­ver­fah­ren und nicht durch Wah­len be­stimmt wer­den. Ei­ge­nen An­ga­ben zu­fol­ge ha­be er al­lei­ne ge­han­delt und ge­hö­re kei­ner ter­ro­ris­ti­schen Grup­pie­rung an.

Der Mann plan­te of­fen­bar, sich wäh­rend der Mid­terms in der Nä­he des Ka­pi­tols in die Luft zu spren­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.