SLB kom­plett ab­ge­wi­ckelt

Chemnitzer Morgenpost - - SACHSEN -

DRES­DEN - Das schwie­ri­ge Ka­pi­tel Lan­des­bank Sach­sen (SLB) ist Ge­schich­te. Der Ver­kauf von Wert­pa­pie­ren, die aus der ehe­ma­li­gen Sach­sen LB stam­men, ist ab­ge­schlos­sen, wie das Fi­nanz­mi­nis­te­ri­um ges­tern mit­teil­te. Der Be­stand des Ga­ran­tie­fonds be­lau­fe sich auf 1,036 Mil­li­ar­den Eu­ro. Da­von sind nach An­ga­ben des Mi­nis­te­ri­ums be­reits 800 Mil­lio­nen Eu­ro zum Ent­wurf des Dop­pel­haus­halts 2019/2020 für Zu­kunfts­in­ves­ti­tio­nen und zur Haus­halts­vor­sor­ge ver­plant. Dar­über hin­aus sol­len auch die Na­cher­lö­se in Hö­he von 165 Mil­lio­nen Eu­ro als Ein­mal­er­trä­ge für Zu­kunfts­auf­ga­ben ein­ge­setzt werden.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.