Ver­schläft der Frei­staat den Ge­ne­ra­ti­ons­wech­sel?

Chemnitzer Morgenpost - - SACHSEN -

DRES­DEN - Sach­sens Staats­die­ner sind dra­ma­tisch über­al­tert: Mehr als die Hälf­te sind äl­ter als 50 Jah­re. Nur im Prä­si­di­um der Be­reit­schafts­po­li­zei und im Lan­des­kri­mi­nal­amt ist die Mehr­heit jün­ger, so Staats­kanz­lei-Chef Oli­ver Schenk (50, CDU) auf An­fra­ge von Va­len­tin Lipp­mann (27, Grü­ne). Sie ar­bei­ten beim Lan­des­amt für Um­welt, bei Ge­richt oder den Staat­li­chen Kunst­samm­lun­gen: Bis 2030 geht rund die Hälf­te der Lan­des­be­diens­te­ten in Ren­te. Bei Po­li­zis­ten sind es jähr­lich über 300! Die müs­sen erst­mal er­setzt werden, was zu­neh­mend schwie­ri­ger wird. Denn in Sach­sen ge­hen künf­tig mehr Men­schen in Ren­te als Jun­ge nach­rü­cken. Mitt­ler­wei­le werden of­fe­ne Stel­len beim Frei­staat so­fort ex­tern aus­ge­schrie­ben - ein No­vum. Lipp­mann: „Der Ge­ne­ra­tio­nen­wech­sel im Per­so­nal der Lan­des­ver­wal­tung wur­de erst igno­riert und dann ver­schla­fen.“

Gleich­zei­tig är­gert er sich, dass im­mer noch un­klar ist, wie mit den frü­her be­schlos­se­nen und teils nur auf­ge­scho­be­nen Stel­len­strei­chun­gen künf­tig um­ge­gan­gen werden soll. Al­lein im Jus­tiz­mi­nis­te­ri­um be­trifft dies 468 Stel­len. Dar­über soll ei­ne Ex­per­ten­kom­mis­si­on be­fin­den, heißt es im Haus­halts­ent­wurf.

Doch über de­ren Ein­rich­tung ist noch gar nicht ent­schie­den, so Schenk. Es lau­fen noch Ge­sprä­che, so Re­gie­rungs­spre­cher Ralph Schrei­ber. Für Lipp­mann ei­ne „Bank­rott­er­klä­rung“für die Per­so­nal­po­li­tik der Staats­re­gie­rung.

Die Kom­mis­si­on soll klä­ren, wie viel Per­so­nal für welche Auf­ga­ben Sach­sen künf­tig braucht. Seit Ja­nu­ar 2017 ar­bei­tet be­reits ei­ne St­abs­stel­le an der Me­ga-Auf­ga­be Per­so­nal­stra­te­gie. Ak­tu­ell hat der Frei­staat rund 82 513 Voll­zeit­be­schäf­tig­te.

Und tschüss! Zehn­tau­sen­de Staats­die­ner ge­hen in den nächs­ten Jah­ren in Pen­si­on. Über die Zu­kunft ih­rer Stel­len ist noch im­mer nicht ent­schie­den. Va­len­tin Lipp­mann(27, Grü­ne)Staats­kanz­lei-Chef Oli­ver Schenk (50, CDU)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.