Holt Vonn den Re­kord? Gla­mour-Girl hört auf!

Chemnitzer Morgenpost - - SPORT -

NEW YORK - Das Gla­mour-Girl des Ski­sports hört auf den ei­ge­nen Kör­per: US-Al­pin-Star Lind­sey Vonn gibt sich nur noch ei­nen Win­ter Zeit, um ih­ren größ­ten sport­li­chen Traum zu er­rei­chen.

Im kom­men­den Früh­jahr be­en­det die Ab­fahrts-Olym­pia­sie­ge­rin von 2010 ih­re Kar­rie­re. Bis da­hin will sie den Ur­alt-Re­kord von In­ge­mar Sten­mark bre­chen. Die schwe­di­sche Ski­Le­gen­de der 1970er­und 1980er-Jah­re fei­er­te 86 Welt­cup-Sie­ge. Vonn kommt bis­her auf 82. Min­des­tens fünf Sie­ge will die zwei­fa­che Welt­meis­te­rin in den kom­men­den Mo­na­ten al­so noch ein­fah­ren. Dann ist Schluss. Der al­pi­ne Ski­sport wird sei­nen weib­li­chen Me­gastar ver­lie­ren.

Noch bei den Olym­pi­schen Win­ter­spie­len in Pyeon­gchang im Fe­bru­ar hat­te sie er­klärt, sie wol­le so lan­ge fah­ren, bis sie den Re­kord ge­knackt ha­be. Nun sag­te sie dem US-Sen­der NBC: „Wenn ich ihn er­rei­che, wür­de ein Traum wahr werden. Wenn nicht, hat­te ich trotz­dem ei­ne un­glaub­lich er­folg­rei­che Kar­rie­re. Ich bin im­mer noch die Ski­fah­re­rin mit den meis­ten Sie­gen al­ler Zei­ten.“

Ski al­pin

Die 33-Jäh­ri­ge, de­ren Kar­rie­re von vie­len Ver­let­zun­gen ge­prägt ist, macht sich of­fen­bar doch um ih­re Ge­sund­heit Sor­gen: „Phy­sisch bin ich am Punkt, an dem es kei­nen Sinn mehr macht. Ich möch­te gern ak­tiv blei­ben, wenn ich äl­ter bin, des­we­gen muss ich an die Zu­kunft den­ken und mich nicht nur auf das kon­zen­trie­ren, was jetzt an­steht.“

We­gen ei­nes Kreuz­band­ris­ses ver­pass­te Vonn 2014 die Win­ter­spie­le in Sot­schi, in Pyeon­gchang hol­te sie Bron­ze in der Ab­fahrt und ver­ab­schie­de­te sich da­nach mit Trä­nen von Olym­pia. Wie hart das Kraft­pa­ket stets mit ih­rem Kör­per um­ging, zeig­te ihr Come­back nach ei­ner Arm­ver­let­zung An­fang 2017. „Wenn ich noch ein­mal stür­ze, wird es kom­pli­ziert. Es ist al­les vor­be­rei­tet, es gibt ei­nen Not­fall­plan“, er­klär­te sie. Denn ih­re Ner­ven wa­ren be­schä­digt. Zu­dem sprach sie öf­fent­lich von De­pres­sio­nen.

Nach dem Welt­cup­Fi­na­le Mit­te März in Sol­deu/An­dor­ra kann sich Vonn ge­schäft­li­che Ak­ti­vi­tä­ten in den Be­rei­chen Be­au­ty und Klei­dung vor­stel­len. „Ich weiß ehr­li­cher­wei­se nichts da­von, wie man ein Ge­schäft an­fängt, aber ich weiß, was mei­ne Lei­den­schaf­ten sind“, sag­te sie.

Ein se­xy Kraft­pa­ket und Gla­mourGirl war Lind­sey Vonn im­mer. Bei der olym­pi­schen Ab­fahrt 2018 ras­te Lind­sey Vonn noch­mal zu Bron­ze.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.