An­kla­ge nach Po­li­zis­ten-An­griff

Chemnitzer Morgenpost - - FRONT PAGE -

- Auf Youtu­be ging das Vi­deo durch die De­cke: Zwei Po­li­zei­be­am­te wer­den im Ein­satz von aus­län­di­schen Män­nern pro­vo­ziert, an­ge­grif­fen und ver­letzt. Ge­gen ei­nen Ma­ze­do­ni­er (38), ei­nen Kroa­ten (16) und ei­nen Li­by­er (23) hat die Staats­an­walt­schaft Zwi­ckau nun An­kla­ge er­ho­ben. Al­le drei müs­sen sich we­gen ge­mein­schaft­li­cher Kör­per­ver­let­zung vor dem Ju­gend­rich­ter ver­ant­wor­ten.

Rück­blick 16. Au­gust 2018: Zwei Be­am­te wa­ren da­bei, ei­nen Tat­ver­däch­ti­gen zum Ge­richts­ter­min ab­zu­füh­ren. Sie spür­ten ihn auf dem Plaue­ner Post­platz auf. An­de­re aus­län­di­sche Per­so­nen misch­ten sich ein, film­ten ei­nen Be­am­ten aus nächs­ter Nä­he. Bin­nen we­ni­ger Se­kun­den schau­kel­te sich die Si­tua­ti­on hoch - es kam zur Prü­ge­lei. Bei­de Po­li­zis­ten wur­den ver­letzt, muss­ten sich mit Pfef­fer­spray zur Wehr set­zen.

Die An­kla­ge kann „drei Mo­na­te bis fünf Jah­re“zur Fol­ge ha­ben, „aber nicht un­be­dingt als Frei­heits­stra­fe“, sagt Hans-Chris­ti­an Fink, Spre­cher der Zweig­stel­le Plau­en. Auch ei­ne Geld­stra­fe sei mög­lich.

Der An­griff auf zwei Po­li­zis­ten in Plau­en mach­te auf Youtu­be die Run­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.