„Fi­re­birds“

Dem Kin­der­zim­mer auf die gro­ßen Büh­nen Aus

Chemnitzer Morgenpost - - CHEMNITZ -

CHEM­NITZ - Aus ih­rem Ju­gend­traum wur­de ei­ne ganz lan­ge Ge­schich­te: Die „Fi­re­birds“sind mitt­ler­wei­le von den Kon­zert­büh­nen nicht mehr weg­zu­den­ken. Heu­te Abend fei­ern die Rock‘n‘Rol­ler ei­ne gro­ße Par­ty­nacht in der Stadt­hal­le Chem­nitz.

Gui­do Gent­zel (41) war ei­nes der Grün­dungs­mit­glie­der: „Uns ge­fiel schon da­mals der Rock‘n‘Roll, die Mu­sik mach­te ein­fach Spaß.“1992 war es so weit: Mit drei Mit­strei­tern grün­de­ten die Te­enager die „Fi­re­birds“. Der ers­te Auf­tritt war bei der Schul­pro­jekt­wo­che. In­zwi­schen sind die Sach­sen be­kannt wie bun­te Hun­de: Mit viel Lie­be zum De­tail wer­den die Shows ge­stal­tet. Gent­zel: „Und die Mu­sik hat ei­ne wahn­sin­nig po­si­ti­ve Ener­gie, bei uns sind Kin­der genau­so wie die Groß­el­tern da­bei.“Ei­ge­ne Songs ha­ben die Mu­si­ker auch schon ge­schrie­ben. Aber die Klas­si­ker dür­fen nicht feh­len. „Wir ha­ben ja auch als Co­ver­band an­ge­fan­gen. Songs von Bill Ha­ley, El­vis Pres­ley oder Chuck Ber­ry sind na­tür­lich auch mit im Pro­gramm.“

Ih­re Auf­trit­te führ­ten die Jungs durch ganz Eu­ro­pa. Spa­ni­en, Frank­reich, Dä­ne­mark, Grie­chen­land - die Lis­te ist lang. Nur in den USA, dem Ge­burts­land des Rock’n’Roll, ha­ben sie noch nicht

Gui­do Gent­zel (41) ist die All­zweck­waf­fe der Band: Er spielt Schlag­zeug, ist gleich­zei­tig ei­ner der Sän­ger. So stil­si­cher ken­nen die Fans ih­re „Fi­re­birds“. Heu­te wird in der Stadt­hal­le ge­fei­ert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.