Hua­wei-Fi­nanz­che­fin in Ka­na­da fest­ge­nom­men

Chemnitzer Morgenpost - - POLITIK -

MON­TRE­AL/PE­KING - Mit der Ver­haf­tung der Fi­nanz­che­fin des chi­ne­si­schen Tech­no­lo­gie-Kon­zerns Hua­wei in Ka­na­da ist zwi­schen Wa­shing­ton und Pe­king ein neu­er Kon­flikt ent­brannt. Die USA drän­gen auf die Aus­lie­fe­rung der Top-Ma­na­ge­rin Meng Wanz­hou. Für heu­te ist je­doch zu­nächst ei­ne Kau­ti­ons­an­hö­rung an­ge­setzt wor­den. Chi­na, das ge­ra­de erst im Han- dels­streit mit den USA ei­nen „Waf­fen­still­stand“ver­ein­bart hat­te, re­agier­te mit schar­fem Pro­test ge­gen die USA und Ka­na­da auf die Fest­nah­me. Man wer­de „al­le Maß­nah­men er­grei­fen, um die le­gi­ti­men Rech­te und In­ter­es­sen der chi­ne­si­schen Bür­ge­rin ent­schlos­sen zu schüt­zen“. Die US-Jus­tiz er­mit­telt ge­gen die Hua­wei-Ma­na­ge­rin we­gen Sank­ti­ons­ver­stö­ßen. Dem­nach wer­de Meng be­schul­digt, das US-Han­dels­em­bar­go ge­gen den Iran ver­letzt zu ha­ben. Meng ist auch Vi­ze-Vor­stands-Che­fin des Elek­tro­nik­kon­zerns und Toch­ter des Hua­wei-Grün­ders Ren Zhengfei.

Meng Wanz­hou

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.