Groß­raz­zia! Zoll führt Schlag ge­gen il­le­ga­len Böl­ler­ver­sand

Chemnitzer Morgenpost - - SACHSEN -

DRES­DEN - Ei­nen Rie­sen­knal­ler lan­de­ten Zoll­fahn­der bei ei­ner eu­ro­pa­wei­ten Raz­zia ge­gen den On­li­ne-Han­del mit il­le­ga­len Feu­er­werks­kör­pern. Mehr als 27 264 Böl­ler mit ins­ge­samt 315 Ki­lo­gramm Spreng­stoff­mas­se wur­den al­lein in Deutsch­land si­cher­ge­stellt. Sie wa­ren il­le­gal über ei­nen pol­ni­schen On­line­han­del ver­trie­ben wor­den. Au­ßer dem Zoll­fahn­dungs­amt Dres­den wa­ren an den Raz­zi­en bun­des­weit sie­ben wei­te­re Zoll­fahn­dungs­äm­ter be­tei­ligt.

„Ziel ist die Zer­schla­gung von Tä­ter­struk­tu­ren so­wie der Un­ter­bin­dung des wei­te­ren In­ter­net­han­dels mit il­le­ga­len Feu­er­werks­kör­pern über ent­spre­chen­de Web­sei­ten“, so ein Spre­cher der Staats­an­walt­schaft Köln. Im Be­reich des Zoll­fahn­dungs­amts Dres­dens durch­such­ten Be­am­te gleich „meh­re­re Ob­jek­te“. Mit Er­folg: „Es wur­de al­ler­hand ge­fun­den“, be­stä­tigt Zoll­fahn­dungs­amts-Spre­cher Eber­hard Thied­mann (64). Wie Eu­ro­pol mit­teilt, wur­den bei den Durch­su­chun­gen in 53 Woh­nun­gen in Deutsch­land nicht nur gro­ße Men­gen an Py­ro­tech­nik, die dem Spreng­stoff­ge­setz un­ter­lie­gen, fest­ge­stellt. Auch Schuss­waf­fen und Mu­ni­ti­on wa­ren dar­un­ter.

Rund 500 Be­am­te wa­ren be­tei­ligt, 57 Ver­däch­ti­ge wur­den eu­ro­pa­weit fest­ge­nom­men. In Po­len wa­ren nur we­ni­ge Ta­ge zu­vor 80 Ton­nen Böl­ler der höchs­ten Spreng­stoff-Ka­te­go­rie fest­ge­stellt, 150 Ob­jek­te durch­sucht und 35 Men­schen fest­ge­nom­men wor­den. am

Drei Be­häl­ter füll­te die teil­wei­se hoch­ge­fähr­li­che Py­ro­tech­nik.

In Po­len ho­ben Be­am­te ein paar Ta­ge zu­vor das „Nest“der On­li­ne-Händ­ler aus und fan­den zu­dem 80 Ton­nen Py­ro­tech­nik.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.