Stell dir vor, plötz­lich spielt Ma­schi­ne in dei­ner gu­ten Stu­be

Chemnitzer Morgenpost - - SACHSEN -

Von Ca­ro­li­ne Stau­de PIRNA - „Er hat mich rich­tig um­armt, das muss ich in den nächs­ten Ta­gen erst­mal ver­ar­bei­ten!“Chris­tin Ro­sen­feld (31) kann es noch im­mer nicht fas­sen. Denn: Mit­ten in ih­rem Wohn­zim­mer gab ihr größ­tes Idol, Puh­dys-Star Die­ter „Ma­schi­ne“Birr (74), ein Kon­zert nur für sie und ih­re Gäs­te ...

„Ich bin Fan seit ich fünf Jah­re alt war“, er­zählt die zwei­fa­che Mut­ter. „Da ha­ben mir mei­ne El­tern die Songs der Puh­dys vor­ge­spielt. Seit­dem war ich auf vie­len Kon­zer­ten, bis zu 15 pro Jahr.“Nach dem En­de der Puh­dys war für Chris­tin klar, dass sie ein­fach zu den Kon­zer­ten von „Ma­schi­ne“ge­hen wird.

Jetzt wur­de ihr größ­ter Traum wahr: Der Sän­ger gab ein ex­klu­si­ves Wohn­zim­mer­kon­zert in ih­rem Haus in Do­bra (bei Pirna). „Wir ha­ben das Kon­zert bei Media Markt ge­won­nen und konn­ten erst gar nicht glau­ben, dass Die­ter wirk­lich zu uns kommt“, ju­belt Chris­tin. Mit Ma­ma Mo­ni­ka (56) teilt sie die Lei­den­schaft für sei­ne Mu­sik. Die Lie­be zu „Ma­schi­ne“geht bei­den un­ter die Haut - sie ha­ben sich sei­ne Un­ter­schrift so­gar tä­to­wie­ren las­sen!

Rund ei­ne St­un­de lang spiel­te Birr sei­ne größ­ten Hits, be­geis­ter­te die Fans. „Wir ha­ben noch ein paar Leu­te aus dem Fan­club ein­ge­la­den, die wir auf Kon­zer­ten ken­nen­ge­lernt ha­ben“, so Chris­tin. Der Star selbst war be­geis­tert von so viel Fan­lie­be. „Es ist toll zu se­hen, wie mei­ne Mu­sik Freund­schaf­ten ent­ste­hen lässt.“

Das nächs­te „Ma­schi­ne“-Kon­zert steht für Chris­tin und ih­re Ma­ma üb­ri­gens auch schon an: Am 15. De­zem­ber spielt er im Frei­ber­ger Ti­vo­li, am 3. Ja­nu­ar im Kul­tur­pa­last Dres­den (Ti­ckets ab 31,05 Eu­ro).

Fans in der ers­ten Rei­he: Das Pri­vat­kon­zert war ein High­light für Fa­mi­lie und Freun­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.