Trotz Kri­se In­sol­venz kein The­ma

Chemnitzer Morgenpost - - FRONT PAGE -

ZWI­CKAU - Noch steht das Fax­ge­rät in der Sta­di­o­nal­lee still. Der fi­na­le Be­scheid zur Nach­li­zen­zie­rung ist beim FSV Zwi­ckau bis­her nicht ein­ge­gan­gen. Wenn er dann vor­liegt wird deut­lich, wie hoch der DFB die auf­ge­tre­te­ne Fi­nanz­lü­cke bei den West­sach­sen be­zif­fert.

Der Ver­ein selbst geht von 555000 Eu­ro aus. „Wir ste­hen vor ei­ner struk­tu­rel­len Fra­ge, die be­ant­wor­tet wer­den muss“, be­tont Vor­stands­spre­cher To­bi­as Lee­ge. Ein In­sol­venz­an­trag ste­he aber nicht zu be­fürch­ten: „Wir ha­ben kei­ne of­fe­nen Ver­bind­lich­kei­ten bei Drit­ten“, be­stä­tigt Mar­ke­ting-Vor­stand Mat­thi­as Krauß.

Die letz­ten bei­den Dritt­li­ga-Spiel­zei­ten ha­ben zu­dem ge­zeigt, dass beim FSV so­li­de ge­wirt­schaf­tet wur­de. Mit ei­nem Über­schuss von 50000 Eu­ro wa­ren die Zwi­ckau­er 2017/18 ei­ner von nur vier Dritt­li­gis­ten, der schwar­ze Zah­len schrieb. „Ei­ni­ge Klubs ha­ben nicht den Wil­len zu po­si­ti­ven Er­geb­nis­sen“, kri­ti­siert DFB-Ab­tei­lungs­lei­ter Ma­nu­el Hartmann, der für das Zu­las­sungs­ver­fah­ren­zur3.Li­ga­zu­stän­dig ist.

In punk­to ne­ga­ti­ves Ei­gen­ka­pi­tal ho­ben sich die West­sach­sen eben­falls von der Kon­kur­renz ab. Laut DFB wie­sen zum Bi­lanz­stich­tag 31. De­zem­ber 2017 elf von 19 Dritt­li­gis­ten (Bre­men II. wird nicht ge­zählt) ein ne­ga­ti­ves Ei­gen­ka­pi­tal aus, das sich ins­ge­samt auf 16,056 Mio. Eu­ro be­lief, im Schnitt al­so von 845 000 Eu­ro. „Wir kön­nen be­rich­ten, dass un­ser ne­ga­ti­ves Ei­gen­ka­pi­tal auf 483 000 Eu­ro ge­senkt wur­de“, so Lee­ge.

Auf lan­ge Sicht steht die Wett­be­werbs­fä­hig­keit den­noch auf der Kip­pe, weil die Wirt­schaft in Zwi­ckau mit­tel­stän­disch ge­prägt ist. „Un­se­ren Spon­so­ren sind mit dem, was sie er­wirt­schaf­ten, en­ge Gren­zen ge­setzt“, weiß Lee­ge. Haupt­sit­ze von Groß­kon­zer­nen oder Mä­ze­ne wie Bri­ta in Wiesbaden oder Cron­i­met in Karls­ru­he feh­len. Zur Er­hal­tung des Pro­fi-Fuß­balls am Stand­ort Zwi­ckau wird vor­erst kein Weg an der Stadt vor­bei­füh­ren. Die dau­er­haf­te Sen­kung der Sta­di­onmie­te um 200 000 Eu­ro ist da nur ei­ne Op­ti­on … Micha­el Thie­le

Ei­nen In­sol­venz­an­trag müs­sendie Zwi­ckau­er Spie­ler und Fans laut Aus­sa­ge der FSVBos­se nicht be­fürch­ten.

Vor­stands­spre­cher To­bi­as Lee­ge er­war­tet dieof­fi­zi­el­le Mit­tei­lung des DFB zur Hö­heder Fi­nanz­lü­cke beim FSV.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.