Mor­gen dro­hen Flug­aus­fäl­le in Dres­den und Leip­zig

Chemnitzer Morgenpost - - SACHSEN -

DRES­DEN/LEIP­ZIG - Di­enst­leis­tungs­ge­werk­schaft ver.di be­schert den bei­den säch­si­schen Pas­sier­flug­hä­fen mor­gen Aus­fäl­le. Weil zwi­schen 2 Uhr früh und 20 Uhr abends die Be­schäf­tig­ten der Flug­ha­fen­si­cher­heit in Frank­furt am Main zu Warn­streiks auf­ge­ru­fen sind, kommt es in Dres­den und Leip­zig zu Ein­schrän­kun­gen!

„Flug­gäs­te müs­sen mit län­ge­ren War­te­zei­ten und Flug­aus­fäl­len rech­nen“, so gleich­lau­tend die Flug­hä­fen Dres­den und Leip­zig. „Pas­sa­gie­re, die im Streik­zeit­raum ei­nen Flug ab Dres­den oder Leip­zig ge­plant ha­ben, wer­den ge­be­ten, sich un­be­dingt bei ih­rer Air­line oder dem Rei­se­ver­an­stal­ter über den ak­tu­el­len Stand ih­res Flu­ges zu in­for­mie­ren.“

Die

Die Streiks ste­hen im Zu­sam­men­hang mit Ta­rif­ver­hand­lun­gen zwi­schen dem Bun­des­ver­band der Luft­si­cher­heits­un­ter­neh­men und ver.di. Die Ar­beit­ge­ber hat­ten zu­letzt ihr An­ge­bot für ei­ne Ent­gel­ter­hö­hung von 1,8 auf 2,0 Pro­zent/Jahr bei ei­ner zwei­jäh­ri­gen Ver­trags­lauf­zeit er­höht, das ist ver.di aber zu we­nig. TH

Weil in Frank­furt/Main ge­streikt wird, lei­den auch Dres­den und Leip­zig.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.