Do­mi­nanz futsch! Loch ver­patzt auch WM-Ge­ne­ral­pro­be

Chemnitzer Morgenpost - - SACHSEN -

SI­GUL­DA - Nach ei­ner völ­lig ver­patz­ten Ge­ne­ral­pro­be mit Platz neun beim Welt­cup in Si­gul­da sprach der in die­ser Sai­son noch im­mer sieg­lo­se Fe­lix Loch klein­laut über sei­ne Aus­sich­ten bei der Heim-WM in Win­ter­berg in zwei Wo­chen.

„Ich las­se mich über­ra­schen“, sag­te der Berch­tes­ga­de­ner. Die Zei­ten, in de­nen nur der Ti­tel Lochs An­spruch war, sind pas­sé. Sein letz­ter Welt­cup-Er­folg liegt ein Jahr zu­rück.

„Ich hat­te mehr er­war­tet“, sag­te der zwei­ma­li­ge Olym­pia­sie­ger nach der Ab­fuhr in Lett­land: „Im ers­ten Lauf ist die Bahn et­was schlech­ter ge­wor­den, im zwei­ten hat es dann ei­ni­ger­ma­ßen ge­passt. Aber so­gar da hat­te ich klei­ne Feh­ler drin. Für wei­ter vor­ne reicht das nicht.“

Vorn war Russ­lands Eu­ro­pa­meis­ter Se­men Paw­lit­schen­ko, Lochs Kol­le­gen hin­ge­gen noch schlech­ter als der frü­he­re

Ro­deln

Do­mi­na­tor. Jo­han­nes Lud­wig (Ober­hof) wur­de Zwölf­ter, bleibt aber Welt­cup-Füh­ren­der. Weil Welt­meis­ter Wolf­gang Kindl (Ös­ter­reich/10.) eben­falls patz­te, der Rus­se Ro­man Re­pi­low we­gen zu ho­hen Zu­satz­ge­wichts dis­qua­li­fi­ziert wur­de. Max Lan­gen­han (Fried­rich­ro­da) schloss als 15. ab, Chris Eiß­ler (Zwi­ckau) lan­de­te auf Rang 19.

Fe­lix Loch

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.