oß­raz­zia ge­gen Fa­mi­li­en-Clans

Chemnitzer Morgenpost - - POLITIK -

Rie­sen-Raz­zia im Ruhr­ge­biet: Die Si­cher­heits­be­hör­den ha­ben dem or­ga­ni­sier­ten Ver­bre­chen den Kampf an­ge­sagt - und rü­cken zum bis­lang größ­ten Ein­satz ge­gen kri­mi­nel­le Fa­mi­li­en-Clans in NRW aus.

1300 Po­li­zis­ten schlu­gen zeit­gleich un­ter an­de­rem in Dort­mund, Es­sen, Duis­burg, Reck­ling­hau­sen, Bochum und Gel­sen­kir­chen zu, um Shi­sha-Bars, Wett­bü­ros, Ca­fés und Tee­stu­ben zu kon­trol­lie­ren. In ei­ni­gen Städ­ten lie­fen die Durch­su­chun­gen bis in die frü­hen Mor­gen­stun­den. Nach An­ga­ben des NRWIn­nen­mi­nis­te­ri­ums han­del­te es sich um die größ­te Raz­zia ge­gen Clan­kri­mi­na­li­tät in der Ge­schich­te Nord­rhein-West­fa­lens.

Es ge­he um den Ver­dacht der Geld­wä­sche, Steu­er­hin­ter­zie­hung und Schwarz­ar­beit, er­klär­ten die Si­cher­heits­be­hör­den. „Die heu­ti­ge Raz­zia liegt voll auf un­se­rer Null­to­le­ranz-Li­nie. Die­se ver­fol­gen wir sehr kon­se­quent und sehr kon­ti­nu­ier­lich. Die kri­mi­nel­len Clanmit­glie­der sol­len mer­ken, wir las­sen sie nicht in Ru­he - zu kei­ner Zeit und an kei­nem Ort“, be­ton­te NRW-In­nen­mi­nis­ter Her­bert Reul (66, CDU).

Die Po­li­zei wur­de von Zoll, Fi­nanz­be­hör­den und Ord­nungs­amt un­ter­stützt. Zu­dem gab es Ver­kehrsund Per­so­nen­kon­trol­len. „Wir ver­fol­gen kon­se­quent Straf­ta­ten und Ord­nungs­wid­rig­kei­ten, die von ein­zel­nen Mit­glie­dern der ‚Fa­mi­li­en­clans‘ be­gan­gen wer­den“, twit­ter­te die Po­li­zei.

Die Bi­lanz der Groß­raz­zia: 14 Men­schen wur­den fest­ge­nom­men und meh­re­re Hun­dert Ki­lo­gramm un­ver­steu­er­ter Ta­bak be­schlag­nahmt. Die Po­li­zei schrieb bei dem nächt­li­chen Ein­satz 100 Straf­an­zei­gen. Zehn Waf­fen wie ver­bo­te­ne Mes­ser und Te­le­skop­schlag­stö­cke und meh­re­re Tau­send Eu­ro Bar­geld sei­en si­cher­ge­stellt wor­den, teil­te das In­nen­mi­nis­te­ri­um mit.

Reul hat­te die Be­kämp­fung der Clan­kri­mi­na­li­tät zu­letzt als gro­ße Her­aus­for­de­rung für die Si­cher­heits­be­hör­den be­zeich­net. Das Trei­ben von rund 50 Clans in NRW be­sor­ge ihn „ex­trem“. „Sie er­he­ben den An­spruch, zu be­stim­men, was auf der Stra­ße pas­siert“, so Reul. Das sei ein fron­ta­ler An­griff auf den Rechts­staat.

Po­li­zis­ten si­chern wäh­rend der Durch­su­chung den Ein­gang zu ei­ner Shi­sha-Bar in Bochum.

Nord­rhein-West­fa­lens In­nen­mi­nis­ter Her­bert Reul (66,CDU) hat den kri­mi­nel­len Fa­mi­li­en-Clans den Kampf an­ge­sagt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.