Pe­king fährt auf Schnee-Stoff ab

Chemnitzer Morgenpost - - CHEMNITZ -

Tex­til­schnee aus Chem­nitz glänz­te auf der welt­größ­ten Sport­fach­mes­se ISPO/Al­pi­tec in Pe­king: Die säch­si­schen Er­fin­der hat­ten ei­ne vier Me­ter brei­te und zehn Me­ter lan­ge Ski-Pis­te auf­ge­baut, auf der das Pu­bli­kum, den Schnee­be­lag tes­ten konn­te.

Jens Reindl (38), Ge­schäfts­füh­rer der Mr. Snow Gm­bH sagt zu­frie­den: „Wir ge­hen nun meh­re­re Pro­jek­te mit asia­ti­schen und eu­ro­päi­schen Part­nern an.“Um auf die stei­gen­de Nach­fra­ge der tex­ti­len Ski­pis­ten, die seit 2016 in Chem­nitz pro­du­ziert wer­den, zu re­agie­ren, plant das Un­ter­neh­men die­ses Jahr ei­ne Groß­in­ves­ti­ti­on: Für über ei­ne Mil­li­on Eu­ro sol­len die Fer­ti­gungs­ka­pa­zi­tä­ten für die Gleit­mat­ten er­wei­tert wer­den. „Die neue Tech­nik er­mög­licht es, den Aus­stoß zu ver­viel­fa­chen. So kön­nen wir die Lie­fer­zei­ten deut­lich ver­kür­zen“, so Reindl.

Ne­ben Chi­na und Deutsch­land lie­fert Mr. Snow auch an Kun­den aus Frank­reich, Skan­di­na­vi­en und den USA.

MS

In Pe­kingtes­te­ten Mes­se­be­su­cher den säch­si­schen Kunst­schnee. Ski­fah­ren funk­tio­niert dank tex­ti­lem Schnee aus Chem­nitz auch bei grü­ner Wie­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.