24:15! DHfK bal­lert Bie­tig­heim weg

Chemnitzer Morgenpost - - SACHSEN -

BIE­TIG­HEIM - Gu­ter Start für den SC DHfK Leip­zig in die Re­st­rück­run­de. Bei der SG BBM Bie­tig­heim ge­lang ein kla­rer 24:15-Sieg.

Leip­zig durch Lu­kas Bin­der und Phil­ipp We­ber mit 2:0 (4.) vorn, dann 4:4 (12.) - Aus­zeit DHfK. „Wie das Ka­nin­chen vor der Schlan­ge“, schimpf­te Coach An­dré Ha­ber über die Of­fen­si­ve.

We­ber (7/1 Tref­fer) nahm sich das zu Her­zen, Dop­pel­schlag zum 6:4 (16.). Bie­tig­heim nutz­te ei­ne Über­zahl zu zwei To­ren - 9:9 (26.). Patrick Wies­mach und Alen Mi­lo­se­vic sorg­ten für ei­ne 11:9-Pau­sen­füh­rung der DHfK.

We­ber und Wies­mach (6/2) stell­ten nach Wie­der­an­pfiff auf plus vier (13:9/34.). Leip­zig nun prä­sen­ter und selbst­be­wuss­ter, die Ab­wehr stark, was durch­kam, pa­rier­te Mi­los Pu­te­ra.

Jan­ke sorg­te für den ers­ten Fün­fTo­re-Vor­sprung (17:12/41.), Ni­clas Piecz­kow­ski für plus sechs (19:13/47.) - die Ent­schei­dung.

Be­nas Pe­trei­kis (am Bo­den), hier im Hin­spiel bei ei­nem er­folg­rei­chen Tor­wurf ge­gen Dor­ma­gens Kee­per Ger­gö Roz­s­a­völ­gyi, be­schenk­te sich an sei­nem 27. Ge­burts­tag mit ei­nem Punkt und vier Tref­fern.

Phil­ipp We­ber

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.