Tie­ri­sches Sex­pla­kat Bi­ker re­geln Ver­kehr im Wald

Iles Skurr Welt

Chemnitzer Morgenpost - - IHR TAG -

Lu­nas Freund hat­te sich ganz schön ge­wun­dert, als sei­ne Sü­ße ihm ih­re neue Lieb­lings­jeans prä­sen­tier­te: ei­ne Ho­se, die an der Rück­sei­te ih­ren Reiß­ver­schluss-Schlitz hat? Was soll das denn? Doch lang­sam däm­mert’s ihm, wo da die Vor­tei­le lie­gen. Von hin­ten kommt er näm­lich bes­ser ran, um Lu­na zu hel­fen. Denn bei der Hit­ze kann es den bei­den nicht schnell ge­nug ge­hen: raus aus den Kla­mot­ten und rein in den Ba­de­see!

BEILSTEIN - Es ist bei Re­hen wie bei den Men­schen: Auch sie wol­len beim Ge­schlechts­akt nicht ge­stört wer­den. Ein Schild mit ko­pu­lie­ren­dem Wild soll des­halb nun wäh­rend der Paa­rungs­zeit für Ru­he im Wald sor­gen.

„Lie­ber Wald­be­su­cher, es ist Br­unft-Zeit - das Wild braucht Ru­he! #dont­fuckt­hefu­ckers“ist auf dem Pla­kat mit zwei sich lie­ben­den Re­hen zu le­sen. Die Idee da­zu stammt vom Moun­tain­bike-Ver­ein „Trail­sur­fers Ba­den-Würt­tem­berg“. So sol­len Rad­fah­rer auf die rich­ti­ge Spur - den aus­ge­wie­se­nen Trail - ge­bracht wer­den, wie der Vor­sit­zen­de des Ver­eins, Stefan Pytt­lik, er­klärt. „Es war klar für uns: Mit er­ho­be­nem Zei­ge­fin­ger da­zu­ste­hen oder Ab­sperr­bän­der im Wald zu span­nen, ist der fal­sche Weg. Da hält sich kei­ner dran“, so der 44-Jäh­ri­ge wei­ter. Mit der hu­mor­vol­len Her­an­ge­hens­wei­se hof­fe man, die Leu­te für die Pro­ble­ma­tik zu sen­si­bi­li­sie­ren und zum Nach­den­ken an­zu­re­gen.

Da­mit sich Wild­tie­re in Ru­he fort­pflan­zen kön­nen, lie­ßen sich die Moun­tain­bi­ker der „Trail­sur­fers Ba­den-Würt­tem­berg“et­was Un­ge­wöhn­li­ches ein­fal­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.