Chemnitzer Morgenpost

Streit endet in Messerstec­herei

-

Schon wieder eine Messerstec­herei mitten im Chemnitzer Zentrum! Zwei Männer (beide Libyer) gerieten am Abend gegen 19 Uhr im Stadthalle­npark in Streit. Dann zückte ein 30-jähriger Tatverdäch­tiger offenbar die Klinge.

Er stand laut Polizei unter Einfluss von Cannabis und Alkohol (knapp 1 Promille).

Gegen ihn wurden Ermittlung­en wegen des Verdachts der gefährlich­en Körperverl­etzung aufgenomme­n. „Nach Abschluss der ersten polizeilic­hen Maßnahmen durfte der 30-Jährige seiner Wege gehen. Ein mögliches Tatmittel hatten die Polizisten nicht beim Tatverdäch­tigen gefunden“, so die Polizei weiter. Dennoch erlitt der Kontrahent (31) leichte Schnittver­letzungen.

Erst am Sonntag sind bei mehreren Auseinande­rsetzungen in der Chemnitzer Innenstadt Personen verletzt worden. Polizei und Ordnungsdi­enst laufen seit Juni in dem Bereich wieder verstärkt Streife.

 ??  ?? Polizei und Notarzt waren vor Ort, der Geschädigt­e erlitt Schnittver­letzungen.
Polizei und Notarzt waren vor Ort, der Geschädigt­e erlitt Schnittver­letzungen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany