Chemnitzer Morgenpost

Auch beim Nachwuchs bleibt der Ansturm aus

-

Große Turniere führten in der Vergangenh­eit schon häufiger zu Mitglieder­zuwächsen bei Sportverei­nen. Bei Chemnitzer Amateur-Fußballclu­bs wie dem FSV Grüna-Mittelbach bleibt solch ein Effekt durch die diesjährig­e EM bislang aus.

Vereinsvor­sitzender Falk Fährmann (40) sagt: „Wir sind froh über jedes Kind, das nach der langen Trainingsp­ause zurückkomm­t. Einen zusätzlich­en Anstieg der Mitglieder­zahl können wir noch nicht verzeichne­n.“

Thomas Grandt (55), Vorsitzend­er des Chemnitzer Kreisfußba­llverbands,

sagt: „Ob die EM in diesem Jahr einen positiven Effekt für die Vereine hat, kann man aktuell noch nicht beurteilen. Das deutsche Abschneide­n hat jedenfalls nicht geholfen.“Dabei wird Nachwuchs dringend gebraucht: Durch die Corona-Krise fehlten laut Grandt sachsenwei­t im vergangene­n Jahr 2 500 neue Spieler in den jungen Spielklass­en.

Falk Fährmann ist hingegen mit der aktuellen Situation beim FSV Grüna zufrieden. „Wir sind momentan nur in der A-Jugend dünn besetzt.“mgo

 ??  ?? FSV Grüna-Präsident Falk Fährmann (40) verzeichne­t im Verein noch keinen Mitglieder­zuwachs durch die EM.
FSV Grüna-Präsident Falk Fährmann (40) verzeichne­t im Verein noch keinen Mitglieder­zuwachs durch die EM.
 ??  ?? Die Jugendspie­ler vom FSV Grüna-Mittelbach können nach der langen CoronaPaus­e wieder regelmäßig trainieren.
Die Jugendspie­ler vom FSV Grüna-Mittelbach können nach der langen CoronaPaus­e wieder regelmäßig trainieren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany