Chemnitzer Morgenpost

Ick mach’n Abjang! Awoniyi hat sich schon verabschie­det

-

BERLIN - Zum Auftakt ein schmerzhaf­ter Abschied: Union Berlin muss die herausford­ernde neue Saison wohl ohne Top-Stürmer Taiwo Awoniyi bestreiten. Der Nigerianer nutzte den Vorbereitu­ngsstart der Eisernen gestern, um sich von der Mannschaft zu verabschie­den.

Awoniyi steht offenbar vor einem Wechsel zum englischen Erstliga-Aufsteiger Nottingham Forest, englische Medien hatten zuletzt bereits darüber berichtet. Demnach kann der 24-Jährige den Klub für 20 Millionen Euro verlassen. Awoniyi wäre damit der teuerste Abgang

der Union-Geschichte. Seit 2015 stand er beim FC Liverpool unter Vertrag, wurde aber stets per Leihgeschä­ft an andere Vereine abgegeben, auch Union holte ihn 2020 für zunächst eine Saison. Im Sommer 2021 verpflicht­ete der Klub ihn dann für kolportier­te 6,5 Millionen Euro fest. In der vergangene­n Bundesliga-Saison schoss Awoniyi die Berliner mit 15 Treffern in die Europa League.

Die Mannschaft von Trainer Urs Fischer nahm zumindest ohne den Mittelstür­mer das Training auf, nachdem in den vergangene­n Tagen bereits Leistungst­ests absolviert worden waren.

 ?? ?? Taiwo Awoniyi hat sich bereits von seinen Kollegen verabschie­det.
Taiwo Awoniyi hat sich bereits von seinen Kollegen verabschie­det.

Newspapers in German

Newspapers from Germany