Sel­te­nes Werk

Chronos - - Test Sinn T1 B -

Im In­nern des Ein­satz­zeit­mes­sers tickt nicht wie üb­lich ein Eta- oder ein bau­glei­ches Sel­li­ta-ka­li­ber, son­dern das So­prod A10. Es hat die glei­chen Ein­bau­ma­ße wie ein Eta 2892. So­prod ge­hört zur Fes­ti­naG­rup­pe und be­kommt Rä­der, Hem­mun­gen und so­gar Un­ruh­spi­ra­len von Kon­zern­schwes­tern. Das A10 kos­tet et­was mehr als das Eta 2892, liegt aber kon­struk­tiv und von den Ver­zie­run­gen her auf ei­nem ähn­li­chen Ni­veau. Da­tums­schnell­ver­stel­lung, Se­kun­den­stopp und beid­sei­tig auf­zie­hen­der Ro­tor ge­hö­ren zum ge­mein­sa­men Stan­dard. So­gar De­tails wie die Fein­re­gu­lie­rung über Ex­zen­ter­schrau­be und Rü­ck­er­zan­ge ver­bin­det die Wer­ke.

Die Gang­wer­te brin­gen auf der Zeit­waa­ge kei­ne gro­ßen Über­ra­schun­gen: Mit er­rech­ne­ten zwei Se­kun­den Vor­gang am Tag liegt die mitt­le­re Ab­wei­chung in ei­nem gu­ten Be­reich. Er­freu­lich hoch fällt auch die Schwin­gungs­wei­te aus, vor al­lem in den hän­gen­den La­gen. Ma­xi­mal wei­chen die La­gen aber mit sie­ben Se­kun­den et­was zu weit von­ein­an­der ab.

Preis­lich liegt die T1 B über dem, was man bei Sinn sonst für Drei-zei­ger-tau­cher­uh­ren be­zahlt. Das Tit­an­ge­häu­se, das Werk und die vie­len Tech­ni­ken schla­gen sich im Preis nie­der. Ver­gli­chen mit an­de­ren Mar­ken bleibt das PreisLeis­tungs-ver­hält­nis aber sehr gut.

Die blaue T1 B über­zeugt al­so so­wohl mit in­ne­ren Wer­ten als auch mit ih­rer äu­ße­ren Er­schei­nung. Die Tech­no­lo­gi­en, die Sinn ein­setzt, ge­hen weit über das hin­aus, was man von an­de­ren nam­haf­ten Her­stel­lern kennt. Da­bei steht der Nut­zen für den Trä­ger im­mer im Vor­der­grund. Und das Bes­te: Nicht nur Be­rufs­tau­cher oder Mit­glie­der von Son­der­ein­satz­kom­man­dos pro­fi­tie­ren da­von, son­dern je­der im ganz nor­ma­len All­tag.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.