Edel-

Chronos - - LUXUS- STAHLUHREN -

BEI AUDEMARS PI­GUET, dem Pio­nier auf dem Ge­biet der sport­li­chen Lu­xus­stahl­uhr, hielt seit 1966 der stur­mer­prob­te Ge­or­ges Go­lay als Ge­ne­ral­di­rek­tor das Zep­ter in der Hand. An den ri­si­ko­be­rei­ten Voll­blut­kauf­mann wand­te sich 1971 der ita­lie­ni­sche Agent Car­lo de Mar­chi. Er frag­te nach ei­ner viel­sei­ti­gen Arm­band­uhr, die sich fürs Wo­che­n­en­de auf dem Boot oder die Aus­fahrt mit ei­nem Sport­wa­gen eben­so eig­nen soll­te wie für ei­ne elegante Soi­ree oder die St­un­den im Club – Stahl als Ge­häu­se- und Band­ma­te­ri­al nicht aus­ge­schlos­sen.

Hel­fen muss­te der De­si­gner Gé­rald Gen­ta, den Go­lay am Abend vor der Bas­ler Mes­se an­rief und für den nächs­ten Tag ei­nen ak­zep­ta­blen Ent­wurf er­bat. Wäh­rend des Gr­ü­belns über die mög­li­che Gestalt der ge­for­der­ten Uhr kam Gen­ta ein Kind­heits­er­leb­nis in den Sinn: Ir­gend­wann hat­te er ei­nen Be­rufs­tau­cher beim An­le­gen und Be­fes­ti­gen des Helms be­ob­ach­tet. Ei­ne Gum­mi­dich­tung und meh­re­re Bol­zen stell­ten die druck­si­che­re Ver­bin­dung zum An­zug her. Die­se Ein­drü­cke mün­de­ten in ein Uh­ren­de­sign, das an ein Schiffs­bull­au­ge er­in­ner­te und gleich­zei­tig Gen­tas Fai­b­le für das Acht­eck zum Aus­druck brach­te. Die Syn­the­se be­stand in ei­ner acht­ecki­gen Lü­net­te mit leicht ge­schwun­ge­nen Kan­ten. Zu den kon­struk­ti­ven Be­son­der­hei­ten ge­hör­te ein Ge­häu­se, bei dem acht Schrau­ben den Glas­rand samt Gum­mi­dich­tung am Kor­pus hal­ten. Auf der Lü­net­te sind die Sechs­kant­köp­fe bis heu­te ex­akt ra­di­al aus­ge­rich­tet und ver­senkt. Dies ist mög­lich, weil sie nicht von oben, son­dern von der Ge­häu­se­rück­sei­te aus fest­ge­zo­gen wer­den.

Schließ­lich pro­pa­gier­te Gen­ta ein in­te­grier­tes Stahl­arm­band, des­sen Glie­der sich zur Schlie­ße kon­ti­nu­ier­lich ver­jüng­ten. Der nächt­li­che Ent­wurf kam bei Car­lo de Mar­chi – und auch dem Schwei­zer Mar­ken­re­prä­sen­tan­ten Charles Bau­ty – gut an. So­mit stand ei­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.