BLICK IN DIE VER­GAN­GEN­HEIT

AU­DE­MARS PI­GUET. ROY­AL OAK OFFSHORE CHRO­NO­GRAPH 25TH ANNIVERSARY. 27800 SCHWEI­ZER FRANKEN

Chronos - - Sihh -

Au­de­mars Pi­guet re­vo­lu­tio­nier­te 1972 mit der Roy­al Oak un­ser Ver­ständ­nis von Lu­xus­uh­ren. Bis da­to wa­ren die­se meist rund, gol­den und von klei­nem Durch­mes­ser (36 Mil­li­me­ter und we­ni­ger). Die Roy­al Oak hin­ge­gen zeig­te sich in ei­nem kan­ti­gen De­sign, mit Edel­stahl­ge­häu­se und ei­nem für da­ma­li­ge Ver­hält­nis­se gro­ßen Durch­mes­ser von 38,8 Mil­li­me­tern. Gut 20 Jah­re spä­ter, 1993, ent­wi­ckel­te die Schwei­zer Uh­ren­ma­nu­fak­tur ih­re Roy­al Oak wei­ter. Mit der Roy­al Oak Offshore prä­sen­tier­te sie ei­ne Uhr, die mit ih­rem 42 Mil­li­me­ter gro­ßen Ge­häu­se wie­der ein­mal ih­rer Zeit vor­aus war, noch mas­ku­li­ner wirk­te und sich den Spitz­na­men „The Beast“ein­han­del­te. Über die Jahr­zehn­te er­schie­nen zahl­rei­che Va­ri­an­ten der Roy­al Oak Offshore – mit ver­schie­de­nen Kom­pli­ka­tio­nen und in den un­ter­schied­lichs­ten Ma­te­ri­al­kom­bi­na­tio­nen. 2018 fei­ert die„bes­tie“ih­ren 25. Ge­burts­tag. Die­sen nimmt Au­de­mars Pi­guet zum An­lass, ei­ne de­tail­ge­treue Re-edi­ti­on des Ur­sprungs­mo­dells auf­zu­le­gen. Wie schon 1993 zeigt sich die Neu­heit mit ei­nem blau­en Zif­fer­blatt, das das ty­pi­sche „Pe­ti­te Ta­pis­se­rie“-mus­ter trägt. Auch Drü­cker und Kro­ne sind wie beim Pre­mie­ren­mo­dell mit ei­ner blau­en Kaut­schuk­schicht über­zo­gen. Im In­nern des 42 Mil­li­me­ter gro­ßen Edel­stahl­ge­häu­ses tickt al­ler­dings ei­ne jün­ge­re Ent­wick­lung in Form des Au­to­ma­tik­ka­li­bers 3126/3840. Die­ses ba­siert auf dem Ma­nu­fak­tur­ka­li­ber 3120, das um ein Chro­no­gra­phen­mo­dul von Du­bo­is Dé­praz er­gänzt wird. Bis 2007 tick­te in den Offshore-chronographen noch das Ka­li­ber 2126/2840 von Ja­e­ger-le­coult­re. Die bis zehn Bar druck­fes­te Uhr wird am Edel­stahl­band ge­tra­gen. mf [3480]

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.