BE­RUFS­TAU­CHER

OME­GA SEA­M­AS­TER PLO­PROF

Chronos - - Tauchen Gestern Und Heute -

Im Jahr 1970 hieß sie noch Sea­m­as­ter Pro­fes­sio­nal 600m und war ent­spre­chend bis 600 Me­ter was­ser­dicht. Den eins­ti­gen Spitz­na­men „Plo­prof“(ei­ne Kurz­form des fran­zö­si­schen „plon­geur pro­fes­si­onnel“für Be­rufs­tau­cher) führ­te Ome­ga erst bei der Neu­auf­la­ge im Jahr 2009 of­fi­zi­ell als Mo­dell­na­men ein. Die neue Uhr be­sitzt wie da­mals den cha­rak­te­ris­ti­schen Knopf an der Ge­häu­se­flan­ke, den man ge­drückt hal­ten muss, um die Lü­net­te dre­hen zu kön­nen. Die heu­ti­ge Sea­m­as­ter Plo­prof 1200M bie­tet, wie der Na­me schon sagt, ei­ne Druck­fes­tig­keit bis 1200 Me­ter. In der ab­ge­bil­de­ten Ti­t­an­ver­si­on, die es seit 2015 gibt und die die bul­li­ge Pro­fi­tau­cher­uhr erst­mals zum leich­ten All­tags­be­glei­ter macht, ver­schwin­det das Da­tum vom Zif­fer­blatt. Ti­tan, Ke­ra­mik­lü­net­te, 55x48 mm, was­ser­dicht bis 1200 m, He­li­um­ven­til, Ma­nu­fak­tur­ka­li­ber 8912 mit Co-axi­al-hem­mung und ama­gne­ti­schen Werk­t­ei­len, Au­to­ma­tik, Chro­no­me­ter, 11400 Eu­ro

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.