TRIVIA

Der be­kann­te „Bvlga­ri“-schrift­zug in Groß­buch­sta­ben und mit dem rö­mi­schen U in Form ei­nes V geht zu­rück auf das Jahr 1934: Zum 50. Ju­bi­lä­um der Fir­men­grün­dung lie­ßen Gior­gio und Costan­ti­no Bulgari den Schrift­zug in gro­ßen Mes­sin­glet­tern über dem Ein­gang

Chronos - - Markenkompass -

Schon in der Blü­te­zeit des Dol­ce Vi­ta, den 1950er und 1960er Jah­ren, ka­men Hol­ly­wood­stars wie Au­drey Hep­burn, Eliz­a­beth Tay­lor oder Kirk Dou­glas (Bild) nach Rom in die Via dei Con­dot­ti, um die neu­es­ten Krea­tio­nen zu er­ste­hen. 1975 er­schien die ers­te Bulgari Ro­ma. Sie sah aus wie ei­ne alt­rö­mi­sche Mün­ze, mit groß ein­gra­vier­tem Mar­ken- und Mo­dell­na­men so­wie Lcd-dis­play in der Mit­te. Aus ihr ent­wi­ckel­te sich zwei Jah­re spä­ter die be­rühm­te Bulgari-bulgari. 1980 wur­de in Neu­châ­tel die Bulgari Ti­me S.A. ge­grün­det. Seit­dem ist Bulgari (auch) ein Schwei­zer Uh­ren­her­stel­ler. Seit 2011 ge­hört Bulgari zum fran­zö­si­schen Lu­xus­gü­ter­kon­zern LVMH. In ei­nem Jo­int Ven­ture mit Mar­riott führt Bulgari sechs Ho­tels in Ba­li, Mai­land, Lon­don, Pe­king, Du­bai und Shang­hai so­wie ein Re­stau­rant in To­kio.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.