IN­NO­VA­TI­ON MIT SCHRAU­BE

DE­WITT. ACA­DE­MIA END­LESS DRI­VE. 44 040 EU­RO

Chronos - - News -

Für ihr neu­es Mo­dell hat die Schwei­zer Uh­ren­ma­nu­fak­tur De­witt das Hand­auf­zugs­werk DW1653 ent­wi­ckelt. Zieht der Trä­ger es auf, so be­wegt sich die zen­tra­le Schrau­be nach oben und zeigt im Fens­ter ei­nen grü­nen Ab­schnitt als Zei­chen für aus­rei­chend Gan­g­re­ser­ve. Beim Ab­lau­fen des Wer­kes sinkt die Schrau­be und of­fen­bart ei­nen ro­ten Ab­schnitt. Die Schrau­be ro­tiert als ge­stal­te­ri­sches Ele­ment zwi­schen den zwei An­zei­ge­schei­ben für St­un­den und Mi­nu­ten. Dem in­no­va­ti­ven Werk, das 59 St­un­den am Stück läuft, ent­spricht das 42,5 Mil­li­me­ter gro­ße Ro­sé­gold­ge­häu­se, das auf den ers­ten Blick klas­sisch aus­sieht, aber Flan­ken aus Kaut­schuk be­sitzt. ak [5525]

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.