Chronos

A. LAN­GE & SÖH­NE: ODYSSEUS KOMMT ZUR RECH­TEN ZEIT

- Rü­di­ger Bu­cher, Chef­re­dak­teur Accessories · Fashion · Fashion & Beauty · Richemont · Watches · A. Lange & Söhne · Patek Philippe & Co. · Audemars Piguet · Royal Oak

IN DEN LETZ­TEN JAH­REN konn­te man kaum ein Ge­spräch über A. Lan­ge & Söh­ne füh­ren, oh­ne dass es um das The­ma Stahl­uhr ging. Soll­te Lan­ge ei­ne Stahl­uhr brin­gen oder nicht? Ja, sag­ten die ei­nen, auf je­den Fall. Das ist das, was der Mar­ke noch fehlt. Nein, so die an­de­ren, das Be­son­de­re an Lan­ge ist ja ge­ra­de, dass es nur Uh­ren aus Edel­me­tall gibt, das setzt sie ab von Pa­tek Phil­ip­pe oder Au­de­mars Pi­guet. Die Fra­ge wur­de na­tür­lich nicht nur von Fans kon­tro­vers dis­ku­tiert, son­dern auch in­ner­halb der Bran­che, im Ri­che­mont-kon­zern, zu dem A. Lan­ge & Söh­ne ge­hört, und vor al­lem von den Mar­ken­ver­ant­wort­li­chen selbst. Schließ­lich fiel die Ent­schei­dung, es zu tun. Nicht jetzt, son­dern vor ein paar Jah­ren. Denn al­lein die Ent­wick­lung von Uhr und Werk (bei Lan­ge ist es Tra­di­ti­on, neue Uh­ren mit ei­nem neu­en Ka­li­ber aus­zu­stat­ten) er­for­der­te vier Jah­re. Chro­nos hat­te die Ge­le­gen­heit, die neue Uhr mit dem Na­men Odysseus schon vor der of­fi­zi­el­len Prä­sen­ta­ti­on aus­führ­lich zu be­gut­ach­ten – das Er­geb­nis fin­den Sie ab Sei­te 34.

Die Odysseus kommt zu ei­nem in­ter­es­san­ten Zeit­punkt: Die Nach­fra­ge nach sport­li­chen Lu­xus-stahl­uh­ren ist ex­trem hoch; vor al­lem die Nau­ti­lus-mo­del­le von Pa­tek Phil­ip­pe und die Roy­al Oak von Au­de­mars Pi­guet sind kaum zu be­kom­men. Die An­kunft der Odysseus wird die über­bor­den­de Nach­fra­ge nach stäh­ler­nem Lu­xus al­ler­dings kaum be­frie­di­gen, denn Lan­ge plant nicht, die Uhr in gro­ßen Stück­zah­len auf den Markt zu brin­gen.

Doch zu­rück zur Fra­ge von oben. War es für Lan­ge ei­ne rich­ti­ge Ent­schei­dung, die­se Uhr jetzt zu brin­gen? Ich mei­ne: ja. Ei­ne sport­li­che Lu­xus­uhr für den All­tag, die die ent­schei­den­den Wer­te der Mar­ke re­prä­sen­tiert und ihr gleich­zei­tig ei­nen neu­en Aspekt ver­leiht, ge­hört ins Port­fo­lio ei­ner Top­mar­ke. Und sie trägt da­zu bei, die Mar­ke ins­ge­samt jün­ger zu ma­chen. Da­für spre­chen auch die Er­geb­nis­se der Stu­die zur Markenbege­hrlichkeit von Uh­ren­mar­ken, die Chro­nos un­längst zu­sam­men mit der Puls Markt­for­schung Gm­bh durch­ge­führt hat (sie­he auch Chro­nos 06.2019). Laut ihr ist A. Lan­ge & Söh­ne die be­gehr­lichs­te Uh­ren­mar­ke im deutsch­spra­chi­gen Raum und wird in den meis­ten Ka­te­go­ri­en, die Markenbege­hrlichkeit aus­ma­chen, sehr gut be­wer­tet. Schwä­chen zeig­te Lan­ge aber bei Kri­te­ri­en wie Trend­fä­hig­keit und Fort­schritt­lich­keit, al­so den „jün­ge­ren“The­men. Die­se Flan­ke wird jetzt von der Odysseus ge­schlos­sen.

Viel Spaß beim Le­sen!

 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany