ColorFoto/fotocommunity

Nikon AF-S Nikkor 4/180-400mm E FL ED VR TC1,4

-

Gemessen an Nikon SLR, 36 MP, KB: Am Kleinbilds­ensor haben wir das Nikon-objektiv mit und ohne 1,4x-konverter gemessen. Der Konverter ist in die Optik integriert und darum nicht nur im Kaufpreis von 12000 Euro enthalten, sondern auch immer dabei. Aus dem 4/180-400er wird damit ein 5,6/252-560er. Ohne Konverter verhält sich das Telezoom am Kb-sensor ähnlich wie am Aps-csensor. Bei allen drei gemessenen Brennweite­n ist bereits die offene Leistung über das ganze Bildfeld sehr konstant. Allerdings ist auch bei diesem Zoom nicht die entscheide­nde längste Brennweite die stärkste, sondern wir haben die beste Leistung mit der kürzesten Brennweite gemessen. Beim Abblenden ändert sich an der Abbildungs­qualität kaum etwas. Lediglich bei einer Brennweite von 270mm sinkt die Abbildungs­leistung in den Ecken bei Blende 8 ein wenig ab.

Der Telekonver­ter entäuscht jedoch, denn sowohl offen als auch abgeblende­t sinken Kontrast und Auflösung bei allen drei gemessenen Brennweite­n sichtbar. Bei 5,6/560 mm beträgt die Auflösung in der Bildmitte noch 1760LP/BH, bei 180mm messen wir 2100LP/BH. Der Randabfall bleibt offen gering, steigt aber bei den längeren Brennweite­n abgeblende­t an – doch Blende 11 ist bei 560mm ohnehin wenig attraktiv. Am Ende steht eine Empfehlung für das 180-400er und seine gute optische Leistung, aber keine für den Konvertere­insatz.

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany