Fo­tos be­ar­bei­ten

ColorFoto - - 16 SEITEN EXTRA SMARTPHONE-FOTOGRAFIE -

Goog­le Fo­tos er­mög­licht ei­ne pas­sa­ble Bild­be‍ ar­bei­tung – et­wa wie in der Fo­to­wol­ke von App­le, aber nicht so pro­fes­sio­nell wie Light‍ room CC. Zu­nächst zeigt Goog­le Fo­tos nur ein paar Ef­fekt­mi­nia­tu­ren und nach dem Klick auf „An­pas­sun­gen“we­ni­ge Reg­ler. Öff­nen Sie je‍ doch die Be­rei­che für „Licht“und „Far­be“, lie‍ fert die App ei­ne or­dent­li­che glo­ba­le Ton­wert‍ steue­rung mit nütz­li­chen Spe­zia­li­tä­ten wie „Wär­me“und „Haut­ton“. Der „Pop“‍Reg­ler er­zeugt Knack­far­ben und Kon­trast, gut bei Land­schaf­ten. Kor­rek­tur­ein­stel­lun­gen las­sen sich im In­ter­net­brow­ser „ko­pie­ren“und in an‍ de­ren Ein­zel­bil­dern wie­der „ein­fü­gen“. Sie kön­nen auch zu­schnei­den und dre­hen, al‍ ler­dings feh­len Scharf­zeich­nen, En­t­rau­schen, Ent­zer­ren, al­le ört­li­chen Kor­rek­tu­ren und ein His­to­gramm. Die Fo­tos‍App si­chert bei RAW‍ Da­tei­en le­dig­lich ein Du­pli­kat als neu­es JPEG. JPEG‍Da­tei­en er­schei­nen ver­lust­frei ge­än­dert, sie las­sen sich je­der­zeit zu­rück­set­zen. Al­ter‍ na­tiv si­chern Sie ei­ne Ko­pie.

Tipp Für bes­se­re Bild­be­ar­bei­tung in­stal­lie­ren Sie die kom­for­ta­ble Gra­tis‍App Snap­Seed. Zei­gen Sie dann ein Ein­zel­bild in Goog­le Fo­tos, tip­pen Sie oben rechts auf die drei Punk­te und an­sch­lie‍ ßend auf „Be­ar­bei­ten in“(An­dro­id) oder „In Snap­seed öff­nen“(iOS). Hei­co Ne­u­mey­er

Kom­man­do zu­rück: Än­de­run­gen an JPEG-Da­tei­en ma­chen Sie je­der­zeit ver­lust­frei rück­gän­gig, Sie kön­nen da­zu ver­schie­de­ne Ge­rä­te ver­wen­den.

Über­trag­bar: Im In­ter­net­brow­ser über­tra­gen Sie Kor­rek­tur­wer­te per Ko­pie­ren und Ein­fü­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.