RAW-Auf­nAh­men peR ipho­ne

ColorFoto - - 16 SEITEN EXTRA SMARTPHONE-FOTOGRAFIE -

App­les Mo­bil­ge­rä­te ab iPho­ne 6s und iPad Pro 9.7 er­lau­ben grund­sätz­lich auch die Auf­zeich­nung hoch­wer­ti­ger RAW-Fo­tos mit ih­rem ver­bes­ser­ten Kor­rek­tur­spiel­raum und gu­ter De­tail­zeich­nung. Ver­blüf­fend je­doch: Die App­le­ei­ge­ne Ka­me­ra­funk­ti­on er­zeugt die­se RAW-Da­tei­en nicht. Sie brau­chen al­so ei­ne Ka­me­ra-App von ei­nem Fremd­her­stel­ler. Tes­ten Sie die­se An­ge­bo­te, al­le nut­zen am iPho­ne X bei­de Ob­jek­ti­ve:

Fl­annl RAW Ca­me­ra (gra­tis)

Zum RAW-Ein­stieg am iPho­ne emp­feh­len wir Fl­annl: Gra­tis und un­kom­pli­ziert schreibt die­se App RAW- oder RAW+JPEG-Da­tei­en. Die App bie­tet we­ni­ger Kom­fort, aber fast so vie­le Ein­stell­mög­lich­kei­ten wie die Be­zahlKon­kur­renz.

RAW+ (100 Bil­der gra­tis)

Für ers­te Ver­su­che eig­net sich auch die­se App. Sie lie­fert be­son­ders be­que­me ma­nu­el­le Ein­stel­lun­gen, aber kei­ne Au­to­ma­tik. Da­zu gibt es Li­veHis­to­gramm und Alarm­far­ben bei Fehl­be­lich­tung. Nach 100 Aus­lö­sun­gen (dar­un­ter ein paar schein­bar au­to­ma­ti­sche) wer­den 5,49 Eu­ro fäl­lig.

ProCa­me­ra (7 Eu­ro)

Die von deut­schen Pro­gram­mie­rern her­vor­ra­gend ge­stal­te­te App zeich­net DNG-RAW, JPEG, HEIC und TIFF auf. Die Fel­der für Schär­fe­punkt und Be­lich­tung plat­zie­ren Sie ge­trennt von­ein­an­der, auch mit Mess­wert­spei­cher. Da­zu kommt das nütz­li­che Live-His­to­gramm. HDR kos­tet 4 Eu­ro ex­tra.

Light­room CC (mo­nat­lich 11,82 Eu­ro)

Gut ein­ge­baut ins Light­room-Sys­tem zeigt sich die Ka­me­ra­funk­ti­on der Light­room-CC-App, und die ein­ge­bau­te HDR-Funk­ti­on ist ein Sch­man­kerl. Das Gan­ze kos­tet al­ler­dings fast 12 Eu­ro mo­nat­lich.

Sil­kyPix Shot (gra­tis)

Die Ober­flä­che wirkt grell, doch nach kur­zer Ein­übung kom­for­ta­bel mit kom­plett ma­nu­el­ler oder kom­plett au­to­ma­ti­scher Steue­rung; nur bei RAW mit Blitz hat­ten wir ge­le­gent­lich Ab­stür­ze. Live-His­to­gramm, Fehl­be­lich­tungs­war­nung und di­gi­ta­le Was­ser­waa­ge feh­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.