Joa­chim Sau­er, Au­tor

ColorFoto - - Inhalt -

Fa­zit Ge­plant war ein Ver­gleichs­test von acryl­dru­cken mit alu­mi­ni­um­Di­bond-Ka­schie­rung zu Prei­sen zwi­schen 45 bis 50 Eu­ro. Doch bei Fu­ji­film fehl­te uns das preis­lich pas­sen­de Pro­dukt, Bil­der.de bot kei­ne Ka­schie­rung, und bei Whi­te­wall lock­te uns der Be­griff Ba­ryt­pa­pier. zu­dem stell­te sich bei der Be­stel­lung her­aus, dass Whi­te­wall bei sei­nem acryl/alu­mi­ni­um-Di­bond-Pro­dukt kei­nen Di­rekt­druck ein­setzt, son­dern ei­ne aus­be­lich­tung „ein­legt“. So ist der test nun auch ein Ver­gleich zwi­schen Di­rekt­druck und aus­be­lich­tung ge­wor­den. So­lan­ge es nur um Bild­qua­li­tät geht, ge­win­nen zwei aus­be­lich­tun­gen: der Whi­te­wall-Light­je­tAb­zug auf Ba­ryt­pa­pier und das Fu­ji­film Pos­ter Su­pre­me. Of­fen­sicht­lich er­zielt ein gu­tes Ba­ryt­pa­pier noch ein Ex­tra bei der Schär­fe, wenn man per­fek­te Schwarz­weiß-Bil­der ha­ben will. Al­ler­dings muss man hier für die Rah­mung noch ein­mal in die Ta­sche grei­fen. Be­reits fer­tig für die Wand ist das von Fu­ji­film auf Holz ka­schier­te Bild von fast glei­cher Qua­li­tät. Die ent­schei­den­den Punk­te zu Whi­te­wall ver­liert Fu­ji­film durch den um­ständ­li­che­ren Be­stell­pro­zess, feh­len­de Zah­lungs­me­tho­den und die lan­ge Lie­fer­zeit. Die zwei­te Whi­te­wall-aus­be­lich­tung, al­so Whi­te­walls acryl-Di­bon­d­Lö­sung, ist für ei­nen Sie­ger­platz zu hell ge­ra­ten. Bei den Di­rekt­dru­cken auf Acryl holt Ifo­lor den Test­sieg knapp vor Cewe. Bei­de punk­ten mit ein­fa­chen Be­stell­pro­zes­sen und lie­gen am En­de bei der Bild­qua­li­tät nur ge­ring aus­ein­an­der. Der New­co­mer Bil­der.de ist sehr güns­tig mit im­mer neu­en Son­der­an­ge­bo­ten, kann aber we­der beim Be­stell­pro­zess noch bei der Druck­qua­li­tät mit­hal­ten. So bot Bil­der.de zum test­zeit­punkt den Di­rekt­druck auf Acryl­glas aus­schließ­lich oh­ne alu-Di­bond-Ka­schie­rung an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.