Ca­non 5DS R

ColorFoto - - Inhalt 2/2019 -

Die Pro­fi-SLRs Ca­non EOS 5DS und 5DS R hal­ten mit ih­ren 50-Me­ga­pi­xel-CMOSSen­so­ren im­mer noch den Auf­lö­sungs­re­kord im Klein­bild­for­mat. Was die R von ih­rem Schwes­ter­mo­dell un­ter­schei­det, ist der Auf­he­bungs­fil­ter, der die Wir­kung des Tief­pass­fil­ters neu­tra­li­sie­ren und die mit ihm ver­bun­de­nen Auf­lö­sungs­ver­lus­te ver­hin­dern soll. An­ders als die heu­ti­gen Ca­nons hat die­se Ka­me­ra kei­nen Du­al-Pi­xel-Sen­sor. Das macht sich vor al­lem in der AF-Leis­tung im Live-View be­merk­bar. Ab­ge­se­hen da­von sind sich die 5DS R und die 5DS zum Ver­wech­seln ähn­lich – an­ge­fan­gen beim ab­ge­dich­te­ten Ma­g­ne­si­um­ge­häu­se und dem gro­ßen SLR-Su­cher mit ef­fek­ti­ver 0,71xVer­grö­ße­rung über den in­te­grier­ten 3,2-Zol­lMo­ni­tor und das klas­sen­ty­pi­sche In­fo-Dis­play bis hin zum CF/SD-Dop­pel­steck­platz, dem USB-3.0-An­schluss und feh­len­der WLANFunk­ti­on. Letz­te­re kann der Fo­to­graf bei Be­darf nach­rüs­ten (WFT-E7 für rund 700 Eu­ro). Bei der 5DS R setzt Ca­non auf ei­nen 61-Punk­tPha­sen­au­to­fo­kus mit 41 Kreuz­sen­so­ren. Die Ka­me­ra lös­te in un­se­rem Test­la­bor be­reits nach 0,33/0,37 s aus und be­wegt sich da­mit auf Au­gen­hö­he mit der So­ny Al­pha 7RII. Im Li­veVie­wund im (Full-HD)-Vi­deo­mo­dus greift die 5DS R auf ei­nen Kon­trast­au­to­fo­kus zu­rück, der sich mit 0,9s Aus­lö­se­ver­zö­ge­rung kaum zum Ab­lich­ten be­weg­ter Ob­jek­te eig­net. Im di­rek­ten Ver­gleich mit den mo­der­ne­ren Ca­non-Ge­schwis­tern mit Du­al-Pi­xel-AF ver­liert die 5DS R ge­ra­de im Live-View und beim Fil­men deut­lich. Aber ih­re Stär­ken lie­gen ja be­kannt­lich wo­an­ders. Und im Stu­dio geht das Se­ri­en­tem­po mit 5 B/s bei 13 B/Se­rie für Ka­me­ras die­ser Me­ga­pi­xel-Klas­se in Ord­nung.

Bild­qua­li­tät RAW / JPEG

Dass der Auf­he­bungs­fil­ter so funk­tio­niert wie er­hofft, hat er be­reits im JPEG-Test der 5DS R be­wie­sen: Die Grenz­auf­lö­sung der JPEGs stieg ge­gen­über de­nen aus der 5DS von ma­xi­mal 2609 (5DS) auf bis zu 2722LP/BH. Im RAW-Test steigt die Auf­lö­sung auf bis zu 3015LP/BH, und die De­ad-Lea­ves-Mes­sung at­tes­tiert der 5DS R Spit­zen­wer­te von bis zu 2050 (high con­trast) und 1937 LP/BH (low con­trast). Ge­gen­über dem JPEG-Er­geb­nis ver­bes­sern sich Tex­tur und Fein­zeich­nung da­mit al­ler­dings al­len­falls mo­de­rat; bei stär­ke­rer Light­room-Kor­rek­tur (LR3) ge­hen so­gar mehr De­tails ver­lo­ren als durch die ka­me­rain­ter­ne JPEG-Si­gnal­ver­ar­bei­tung – das soll­te man doch ver­mei­den. Fa­zit: Wenn es nur um die Auf­lö­sung geht, kann die 5DS R ih­re Po­si­ti­on als ei­ner der füh­ren­den Voll­for­mat­ka­me­ras bei nied­ri­ger Emp­find­lich­keit im RAW- wie auch im JPEG-Test hal­ten. Der Um­weg über Roh­da­ten bringt vor al­lem ei­ne noch hö­he­re Auf­lö­sung. Kauf­tipp Bild­qua­li­tät.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.