SAP kauft Qu­alt­rics – ei­ne Ver­zweif­lungs­tat?

Um An­schluss im CRM-Ge­schäft zu fin­den, sind SAP of­fen­bar al­le Mit­tel recht – auch acht Mil­li­ar­den Dol­lar für Qu­alt­rics. Ob die Rech­nung auf­geht, steht auf ei­nem an­de­ren Blatt.

Computerwoche - - Editorial -

Acht Mil­li­ar­den Dol­lar in­ves­tiert SAP in ei­nen An­bie­ter von Cloud-ba­sier­ter Soft­ware für das Kun­den-Ma­nage­ment, der im ver­gan­ge­nen Jahr rund 290 Mil­lio­nen Dol­lar um­ge­setzt und ei­nen Ge­winn von 2,6 Mil­lio­nen ein­ge­fah­ren hat. Vie­le Ex­per­ten und Ana­lys­ten ha­ben sich ver­wun­dert die Au­gen ge­rie­ben und sich ge­fragt, wie nö­tig es SAP hat, in die­sem Markt­seg­ment zu punk­ten. Es geht um CRM be­zie­hungs­wei­se Cust­o­m­er-Ex­pe­ri­ence-Ma­nage­ment – al­so das Be­ob­ach­ten und Steu­ern der Er­fah­run­gen, die ein Kun­de mit ei­nem Un­ter­neh­men, ei­nem Pro­dukt oder ei­ner Mar­ke macht. Man muss es deut­lich sa­gen: SAP hat hier zu we­nig ge­tan. Die­ser Markt steht 2018 für ein Vo­lu­men von 45,8 Mil­li­ar­den Dol­lar.

SAP-Kon­tra­hent Sa­les­force do­mi­niert seit Jah­ren das CRM-Ge­schäft. Von An­fang an setz­te das Un­ter­neh­men kon­se­quent auf Cloud-Soft­ware und bau­te stän­dig an sei­nem Öko­sys­tem. Das ist SAP-Chef Bill McDer­mott ein Dorn im Au­ge. Er kün­dig­te an, das CRM-Re­vier nicht kampf­los Sa­les­force zu über­las­sen. An­fang des Jah­res kauf­te er für 2,4 Mil­li­ar­den Dol­lar den Cloud-CRM-Spe­zia­lis­ten Cal­li­dus Soft­ware, im Som­mer folg­te dann die An­kün­di­gung von C/4HA­NA, ei­ner neu pa­ke­tier­ten CRM-Ge­samt­lö­sung. Und nun al­so Qu­alt­rics.

An­wen­der­ver­tre­ter ver­wei­sen dar­auf, dass SAP erst ein­mal die In­te­gra­ti­on der ver­schie­de­nen Cloud- und On-Pre­mi­se-Wel­ten ge­lin­gen müs­se. SAP steht vor der Auf­ga­be, ein hoch in­te­grier­tes Soft­ware­pa­ket zu ma­na­gen, das den An­bie­ter groß ge­macht hat und an dem nach wie vor vie­le An­wen­der hän­gen. Par­al­lel da­zu müs­sen die Wall­dor­fer ei­nen mo­du­la­ren Platt­form- und Öko­sys­tem-An­satz mit der Cloud im Mit­tel­punkt ver­fol­gen. Da Letz­te­rem die Zu­kunft ge­hört, sind Über­nah­men sinn­voll. Über de­ren Preis kann man al­ler­dings strei­ten.

Herz­lich, Ihr Mar­tin Bay­er, De­pu­ty Edi­to­ri­al Di­rec­tor

Mar­tin Bay­er, De­pu­ty Edi­to­ri­al Di­rec­tor

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.