Am En­de des Le­bens­zy­klus

Computerwoche - - Editorial - Herz­lich, Ihr Hein­rich Vas­ke, Edi­to­ri­al Di­rec­tor

Aus und vor­bei: Die welt­größ­te ITK-Mes­se ist Ge­schich­te. Das ist kei­ne Über­ra­schung, die „neue CE­BIT“2018 war ein Flop. Da­ran konn­ten auch Jan De­lay und ein Rie­sen­rad nichts än­dern.

Als die Ta­ges­schau am ver­gan­ge­nen Mitt­woch das En­de der CE­BIT ver­kün­de­te, wähl­ten die ver­ant­wort­li­chen Re­dak­teu­re für die gra­fi­sche Auf­be­rei­tung das al­te Lo­go mit dem klei­nen „e“. Wahr­schein­lich war ih­nen die Sym­bo­lik ih­res Tuns nicht be­wusst. Sie ha­ben die neue CE­BIT – die mit dem gro­ßen „E“– ein­fach igno­riert. Sie war ja auch kei­ne Ce­BIT mehr, sie war ein Jahr­markt mit Rie­sen­rad, Frei­luft­kon­zert, Sur­fern und Street­food.

Es war der eh­ren­wer­te Ver­such, die Ce­BIT dem Zeit­geist an­zu­pas­sen. Sie soll­te so cool her­über­kom­men wie die South by Sou­thwest in Aus­tin oder der Web Sum­mit in Lis­s­a­bon. Sich dar­über lus­tig zu ma­chen, wä­re un­fair. Der Um­bau war ei­nen Ver­such wert. Doch die Kom­pro­mis­se, die Han­no­ver ma­chen muss­te, wa­ren ein­fach zu groß. Am En­de muss­ten die Mes­se­ma­cher ei­nen neu­en Rah­men für ein al­tes Ge­schäfts­mo­dell fin­den: Stand­flä­che ver­kau­fen. Aber IT-Fir­men in­ves­tie­ren nur noch dann in Mes­se­stän­de, wenn sie nah an ih­re Kernk­li­en­tel her­an­kom­men und hoch­wer­ti­ge Leads ein­sam­meln kön­nen.

Die Deut­sche Mes­se AG liegt rich­tig, wenn sie schreibt, dass „ei­ne Ho­ri­zon­tal­mes­se wie die CE­BIT in der di­gi­ta­len Wirt­schaft auf rück­läu­fi­ge Nach­fra­ge stößt“. Den Be­griff Ho­ri­zon­tal­mes­se könn­te man auch durch „IT-Ge­mischt­wa­ren­la­den“er­set­zen. Heu­te ha­ben Mes­sen, die sich um Un­ter­neh­mens­funk­tio­nen wie HR, Mar­ke­ting, Ver­trieb oder Pro­duk­ti­on dre­hen, im­mer auch ei­nen di­gi­ta­len Kern. Das­sel­be gilt für die meis­ten Bran­chen­ver­an­stal­tun­gen. An­wen­der, die sich ent­lang ih­rer Be­dürf­nis­se über IT in­for­mie­ren wol­len, ge­hen dort­hin oder zu ei­ner der Haus­mes­sen der gro­ßen ITK-Play­er. Die Zeit der IT-Ge­mischt­wa­ren­lä­den ist vor­bei. Trotz­dem den­ken wir ger­ne an die vie­len wun­der­ba­ren Ce­BIT-Er­leb­nis­se zu­rück – und sa­gen: Dan­ke, Han­no­ver!

Hein­rich Vas­ke, Edi­to­ri­al Di­rec­tor

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.