Streit um 5G-Mo­bil­funk­aus­bau es­ka­liert – Bun­des­netz­agen­tur be­rei­tet Fre­quenz­auk­ti­on vor

Computerwoche - - Markt -

Die Bun­des­netz­agen­tur hat die Be­din­gun­gen und Auk­ti­ons­re­geln für die Ver­ga­be der 5G-Mo­bil­funk­fre­quen­zen in Deutsch­land be­kannt ge­ge­ben. Da­mit ist gleich­zei­tig das Zu­las­sungs­ver­fah­ren zur Ver­stei­ge­rung er­öff­net. Un­ter­neh­men, die bie­ten wol­len, kön­nen bis zum Nach­mit­tag des 25. Ja­nu­ar 2019 ih­re An­trä­ge stel­len.

Der Be­ginn der Auk­ti­on ist für das Früh­jahr 2019 vor­ge­se­hen. Das Re­gel­werk zum Netz­aus­bau gibt zwar kei­ne Roa­ming-Ver­pflich­tun­gen zwi­schen den An­bie­tern vor, nimmt die künf­ti­gen 5G-Netz­be­trei­ber aber mit kon­kre­ten Vor­ga­ben, was die Netz­ab­de­ckung in der Flä­che und künf­ti­ge Ko­ope­ra­tio­nen be­trifft, stark in die Pflicht. „Durch die Ver­ga­be der Fre­quen­zen schaf­fen wir Pla­nungs- und In­ves­ti­ti­ons­si­cher­heit und tra­gen zu ei­nem schnel­len und be­darfs­ge­rech­ten Aus­bau der Mo­bil­funk­net­ze in Deutsch­land bei“, sag­te Jo­chen Ho­mann, Prä­si­dent der Bun­des­netz­agen­tur.

800.000 Mo­bil­funk­mas­ten

Ver­tre­ter der Mo­bil­funk­bran­che kri­ti­sier­ten die Vor­ga­ben scharf. Vo­da­fo­ne be­zeich­ne­te sie als „klar recht­wid­rig“. Aus Sicht von Mar­kus Haas, Chef von Te­le­fó­ni­ca in Deutsch­land, be­hin­dert das Re­gel­werk In­ves­ti­tio­nen und da­mit den schnel­len Netz­aus­bau. Er for­der­te ei­ne ehr­li­che Dis­kus­si­on dar­über, was rea­lis­tisch mög­lich sei: „Es wird nicht auf je­der klei­nen Stra­ße, in je­dem Wald­stück und in je­der An­wohn­er­sack­gas­se 5G ge­ben.“Bit­kom-Prä­si­dent Achim Berg ver­wies dar­auf, dass das jetzt zur Ver­stei­ge­rung ste­hen­de Spek­trum bei 3,6 Gi­ga­hertz we­gen un­güns­ti­ger Aus­brei­tungs­be­din­gun­gen für die Ver­sor­gung in der Flä­che un­ge­eig­net sei: „An­stel­le von 60.000 Funk­mas­ten braucht man im 3,6er-Band 800.000 Funk­mas­ten, um 98 Pro­zent der Haus­hal­te mit 5G zu ver­sor­gen.“Deutsch­land müss­te im Ab­stand von je ei­nem Ki­lo­me­ter mit Funk­mas­ten ge­spickt wer­den. Da­ge­gen ent­stän­den schon die ers­ten Bür­ger­initia­ti­ven.

Prä­gen Mo­bil­funk­mas­ten bald flä­chen­de­ckend die deut­schen Land­schaf­ten? Glaubt man den Netz­an­bie­tern und den Lob­by­ver­bän­den, muss für 5G je­den Ki­lo­me­ter ein Mast ste­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.