Aus SPS IPC wird SPS

Computerwoche - - Markt -

Die Nürn­ber­ger Fach­mes­se für Au­to­ma­ti­sie­rungs­tech­nik SPS IPC Dri­ves (Spei­cher­pro­gram­mier­ba­re Steue­rung, In­dus­trie-PC, Dri­ves) ent­wi­ckelt sich zu ei­ner Leis­tungs­schau für In­dus­trie 4.0 und di­gi­ta­le Trans­for­ma­ti­on. Vor 29 Jah­ren (1990) ins Le­ben ge­ru­fen, konn­te die Mes­se für elek­tri­sche Au­to­ma­ti­on ge­ra­de in den letz­ten Jah­ren wach­sen­de Be­su­cher­zah­len mel­den – selbst wenn es 2018 mit 65.700 Be­su­chern erst­mals ei­nen leich­ten Rück­gang gab. Da­für stieg die Zahl der Hal­len auf der 136.000 Qua­drat­me­ter gro­ßen Fach­mes­se in die­sem Jahr er­neut um ei­ne auf nun 17 an. Ein Grund da­für war, dass der Aus­stel­lungs­be­reich „Soft­ware und IT in der Fer­ti­gung“2018 erst­mals zwei Hal­len um­fass­te. Das The­ma IT stand auch auf den Ge­mein­schafts­stän­den „Au­to­ma­ti­on meets IT“und „Wi­re­less in Au­to­ma­ti­on“im Vor­der­grund. Schließ­lich ha­ben de­ren Kern­the­men In­dus­trie 4.0 und in­no­va­ti­ve Funk­tech­no­lo­gi­en eben­so ei­nen Ein­fluss auf die Au­to­ma­ti­sie­rungs­welt von mor­gen. Letzt­lich konn­ten sich die Fach­be­su­cher aber auf der gan­zen Mes­se über di­gi­ta­le Lö­sun­gen, Cy­ber­Se­cu­ri­ty oder Cloud-Di­ens­te in­for­mie­ren. Ne­ben IT-Grö­ßen wie AWS, Cis­co, Dell EMC, Mi­cro­soft, SAP oder Te­le­kom ha­ben in­zwi­schen auch vie­le der tra­di­tio­nell stark ver­tre­te­nen Fir­men aus dem In­dus­trie­be­reich ent­spre­chen­de Pro­duk­te im Port­fo­lio. Die SPS dürf­te sich in Zu­kunft noch stär­ker auf In­dus­trie 4.0 aus­rich­ten. Die Be­trei­ber­ge­sell­schaft Me­sa­go hat für 2019 ei­ne Na­mens­än­de­rung an­ge­kün­digt. Zu ih­rem 30. Ju­bi­lä­um soll die Au­to­ma­ti­sie­rungs­mes­se of­fi­zi­ell SPS ge­nannt wer­den, wo­bei das Kür­zel nicht mehr wie in der Ver­gan­gen­heit für Spei­cher­pro­gram­mier­ba­re Steue­rung, al­so ei­nen we­sent­li­chen Baustein der Au­to­ma­ti­sie­rungs­tech­nik, son­dern für Smart Production So­lu­ti­ons ste­hen soll.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.